vergrößernverkleinern
Franz Fritzmeier ist Trainer der Krefeld Pinguine
Franz Fritzmeier ist Trainer der Krefeld Pinguine © Getty Images

Am letzten Spieltag der CHL kämpfen Wolfsburg und Krefeld um die Playoff-Teilahme. Die Pinguine müssen in Tschechien ran (ab 17.25 Uhr LIVE im TV auf SPORT1).

Die Gruppenphase der Champions Hockey League (CHL) biegt auf die Zielgerade ein - und für die Mehrzahl der deutschen Teams ist der Einzug in die K.o.-Phase der Eishockey-Königklasse zum Greifen nah. Am Dienstag erreichte mit Meister Red Bull München das erste DEL-Team bereits die Playoffs.

SPORT1 und SPORT1+ übertragen in der vierten und letzten Spielwoche der CHL-Gruppenphase insgesamt fünf Live-Partien mit deutscher Beteiligung.

Los geht es am Mittwoch, 7. September, ab 17.25 Uhr LIVE im Free-TV auf SPORT1 mit dem Gastspiel der Krefeld Pinguine bei Vitkovice Ostrava.

Nach dem 6:0-Heimerfolg am vergangenen Sonntag gegen Dynamo Pardubice liegen auch die Grizzlys Wolfsburg in der CHL auf Playoff-Kurs. (CHL: Ergebnisse und Spielplan)

SPORT1+ überträgt das Rückspiel des deutschen Vizemeisters gegen das Team aus Tschechien am Mittwoch, 7. September, LIVE ab 17.55 Uhr. Das Team von Pavel Gross steht in der Gruppe A ebenso auf Rang zwei wie Krefeld in Gruppe E.

Deutsches Sextett fordert Europas Eishockey-Elite

Die Vorrunde der Champions Hockey League wird in 16 Gruppen ausgetragen, in denen jeweils drei Mannschaften in Hin- und Rückspiel gegeneinander antreten.

Aus der DEL sind der amtierende Meister EHC Red Bull München, die Grizzlys Wolfsburg, die Adler Mannheim, die Eisbären Berlin, die Krefeld Pinguine und der ERC Ingolstadt vertreten.

Für die anschließenden Playoffs, die im K.o.-Modus mit Hin- und Rückspiel absolviert werden, qualifizieren sich die beiden besten Teams jeder Gruppe. Das Finale um die europäische Krone findet am 7. Februar 2017 statt.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel