vergrößernverkleinern
Die Adler Mannheim um Torschütze Ronny Arendt sichern sich schon vor den letzten beiden Partien Platz eins
Die Adler Mannheim um Torschütze Ronny Arendt sichern sich schon vor den letzten beiden Partien Platz eins © imago

Mannheim - Die Kurpfälzer als Wiederholungstäter: Dank eines Siegs gegen Kellerkind Straubing Tigers gehen die Adler Mannheim schon vor den letzten beiden Partien als Vorrundenerster in die Playoffs.

Die Adler Mannheim gehen zum fünften Mal als Vorrundenerster in die Play-offs der Deutschen Eishockey Liga (DEL).

Der sechsmalige Meister sicherte sich mit dem 3:0 (0:0, 1:0, 2:0) im Nachholspiel gegen die Straubing Tigers schon vor den letzten beiden Partien Platz eins. Die Kurpfälzer bauten in der Tabelle den Vorsprung vor dem Tabellenzweiten Red Bull München auf neun Punkte aus. (SERVICE: Ergebnisse und Spielplan)

Brandon Yip (39.), Ronny Arendt (49.) und Matthias Plachta (51.) erzielten vor 8659 Zuschauern die Tore für das Team von Trainer Geoff Ward, das den ersten Meistertitel seit 2007 anpeilt.

Dreimal wurde Mannheim bisher als DEL-Vorrundenerster auch Meister: 1997, 2001 und 2007.

Im Stenogramm:

Adler Mannheim - Straubing Tigers 3:0 (0:0, 1:0, 2:0)
Tore: 1:0 Yip (38:18), 2:0 Arendt (48:12), 3:0 Plachta (50:10)
Schiedsrichter: Piechaczek/Schukies (Landsberg/Herne)
Zuschauer: 8659
Strafminuten: Mannheim 0 - Straubing 6

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel