vergrößernverkleinern
Chefcoach Cory Clouston kann mit dem Ergebnis der Kölner Haie nicht zufrieden sein © Gettyimages

Noch ohne ihren Star-Neuzugang Christian Ehrhoff kassieren die Haie gegen einen Neuling die zweite Pleite in Folge. Die Adler Mannheim schieben sich vorerst vor den Meister.

Noch ohne seinen Star-Neuzugang Christian Ehrhoff haben die Kölner Haie die zweite Niederlage in Folge in der DEL (Ausgewählte Spiele LIVE im TV auf SPORT1 und im LIVESTREAM auf SPORT1.de) erlitten.

Der achtmalige deutsche Meister verlor vor heimischem Publikum gegen Liga-Neuling Fischtown Pinguins Bremerhaven 0:2 (0:1, 0:0, 0:1). Der US-Amerikaner Jack Combs und Jason Bast erzielten die Tore für die Norddeutschen.

Die Haie verpassten es, mit Tabellenführer Grizzlys Wolfsburg gleichzuziehen. Mit 24 Punkten nach zwölf Spielen liegen sie zwei Punkte hinter dem Vizemeister (26 Punkte). Bremerhaven verbesserte sich auf den achten Platz (DATENCENTER: Tabelle).

Der am Montag von Köln verpflichtete Nationalverteidiger Ehrhoff wird nach seiner Rückkehr aus der NHL am Freitag bei den Schwenninger Wild Wings sein DEL-Comeback geben.

Derweil verdrängten die Adler Mannheim vorerst den deutschen Meister EHC Red Bull München vom dritten Platz. Der Meister von 2015 gewann gegen die Schwenninger Wild Wings 3:0 (1:0, 0:0, 2:0) durch die Tore von Danny Richmond (16.), Luke Adam (46.) und Ronny Arendt (60.).

Im dritten Spiel des Abends verloren die Krefeld Pinguine 3:4 (0:0, 0:2, 3:1, 0:0, 1:2) nach Penaltyschießen gegen die Augsburger Panther (DATENCENTER: Ergebnisse/Spielplan).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel