Video

Gruppe A: Kanada setzt seinen Siegeszug fort und schlägt nun den Gastgeber in einer klasse Partie. Titelanwärter Schweden lässt Lettland nicht den Hauch einer Chance.

Kanada hat seine Ambitionen auf Gold bei der Eishockey-WM erneut eindrucksvoll untermauert.

Einen Tag nach dem beeindruckenden 10:0-Sieg gegen das deutsche Team setzte sich der Olympiasieger um Superstar Sidney Crosby im Spitzenspiel am Montagabend gegen Gastgeber Tschechien mit 6:3 (2:1, 1:1, 3:1) durch und verteidigte mit dem dritten Sieg im dritten Spiel die Tabellenführung der Vorrundengruppe A erfolgreich.  

Jordan Eberle (5.), Taylor Hall (20.) mit seinem fünften Turniertreffer, Sean Couturier (38.), Taylor Seguin (43.), Crosby (51.) und Tylor Toffoli (59.) erzielten die Tore für die kanadischen NHL-Stars, die im Laufe des Turniers nun bereits 22 Treffer erzielt haben.

Bei Tschechien waren vor 17.383 Zuschauern in der ausverkauften Prager Arena Martin Erat (20.), Martin Zatovic (36.) und Vladimir Sobotka (58.) erfolgreich. Der bereits 43 Jahre alte Jaromir Jagr zeigte bei einigen sehenswerten Sololäufen seine Klasse.  

Schweden ebenfalls nicht aufzuhalten

Zuvor hatte Titelanwärter Schweden der deutschen Nationalmannschaft (täglich LIVE im TV auf SPORT1) Schützenhilfe geleistet.

Das Drei-Kronen-Team besiegte am Montagnachmittag in Prag die Auswahl Lettlands deutlich 8:1 (1:0, 3:1, 4:0) und fuhr den dritten Sieg im dritten Spiel ein. Als dreifacher Torschütze zeichnete sich Loui Eriksson (18., 31. und 40.) aus.

Die Letten sind nach drei Partien noch punktlos und rangieren in der Tabelle der Gruppe A weiter hinter dem DEB-Team (3 Punkte).

Stenogramme:

Kanada - Tschechien 6:3 (2:1, 1:1, 3:1)
Tore: 1:0 Eberke (4:18), 2:0 Hall (19:01), 2:1 Erat (19:22), 2:2 Zatovic (35:45), 3:2 Couturier (37:40), 4:2 Seguin (42:02), 5:2 Crosby (50:07), 5:3 Sobotka (57:36), 6:3 Toffoli (58:31)
Schiedsrichter: Bulanow/Ronn (Russland/Finnland)
Zuschauer: 17. 383
Strafminuten: Kanada 10 - Tschechien 14

Lettland - Schweden 1:8 (0:1, 1:3, 0:4)

Tore: 0:1 Eriksson (17:37), 0:2 Eriksson (30:05), 1:2 Darzins, 1:3 Forsberg (33:03), 1:4 Eriksson (39:46), 1:5 Möller (44:43), 1:6 Josefson (49:32), 1:7 Lundqvist (57:04), 1:8 Rask (59:51)
Zuschauer: 15.315
Strafminuten: Lettland 10 - Schweden 10

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel