vergrößernverkleinern
Schalke hat nun eSports-Profis in League of Legends und FIFA © FC Schalke 04

Gelsenkirchen - Der FC Schalke 04 gibt auf seiner jährlichen Mitgliederversammlung sein neues FIFA-Team bekannt. Als Trainer kommt ein Welt- und Europameister.

Mit Mario Viska und Cihan Yasarlar holen die Königsblauen zwei eSports-Athleten, die zuvor für den deutschen Traditionsclan SK Gaming aktiv waren.

Viska ist seit 2006 als Spieler aktiv und ist sechsfacher Deutscher Meister sowie Österreichischer Rekordmeister. 

Yasarlar ist noch sehr jung. Er spielt erst seit einem Jahr professionell und konnte während dieser Zeit bereits für Aufmerksamkeit sorgen.

FIFA-Team samt Trainer

Zusammen mit ihrem Trainer Joshua Begehr werden die zwei Spieler fortan die deutsche sowie die internationale eSports-Szene unsicher machen.

Begehr ist eSports-Veteran und gewann bereits die FIFA-Weltmeisterschaft sowie mehrere Europameisterschaften.

"Wir sind überglücklich, dieses Projekt gemeinsam mit dem FC Schalke 04 umsetzen zu können", erklärt Begehr. "In unseren Disziplinen eint uns die Leidenschaft zur Sache. Wir hoffen, eine große und starke Gemeinschaft zu bilden, die den FIFA Esport in der breiten Öffentlichkeit nach vorne bringt und ihm ein neues Gesicht verleiht. Mit dem FC Schalke 04 haben wir hier den perfekten Partner gefunden."

Schalke expandiert im eSports

Bereits vor einem Monat verkündete der FC Schalke 04, dass man mit einem Team in League of Legends den Einstieg in den elektronischen Sport tätigte.

Im gleichen Zuge erklärte man, dass die Veltins Arena in Zukunft für eSports-Events ein Zuhause sein soll und auch die Knappenschmiede soll den neuen Bereich aufgreifen.

Mit Spielern in FIFA geht Schalke nun einen Schritt weiter.

"Wie bereits vor einem Monat angedeutet legen wir heute den Grundstein für ein langfristiges Engagement - diesmal im Bereich FIFA", so Tim Reichert, Head of Esport beim FC Schalke 04. "Hier haben wir besonders viele Möglichkeiten, in den Dialog mit der deutschen Szene zu treten und hoffen auf breite Unterstützung der Fans. Dafür werden wir regelmäßige Community-Events wie beispielsweise Trainingscamps oder meet & greet's mit den Spielern ausrichten. Unser Ziel ist es, neue Standards für die Wahrnehmung des Esport in der Öffentlichkeit zu setzen."

Im Rahmen der ersten Pressekonferenz zum eSports erklärte Schalke außerdem, dass man an den Spielen Dota 2 und in Overwatch Interesse habe.

Video

LoL-Team feiert Erfolge

Seit einem Monat spielt das League-of-Legends-Team des FC Schalke 04 bereits in der EU LCS - also das Equivalent zur Champions League.

Der Verein erklärte vor dem Saisonstart, dass man sich für die Playoffs qualifizieren wolle, wofür man in die Top sechs der Liga einziehen muss.

Aktuell übertreffen die Königsblauen dieses Ziel. Sie sind auf Platz vier und konnten sich bereits gegen zahlreiche starke Konkurrenten beweisen.

Zuletzt erspielte Schalke gegen den LoL-Europameister G2 Esports ein Unentschieden.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel