vergrößernverkleinern
Planetkeys r0bs3n, Meister BIG sowie syrsoN und crisby von Vizemeister aTTaX © GameSports - Danny Singer

Bei der ESL Meisterschaft konnte das erste Mal seit Langem hochklassiges deutsches Counter-Strike beobachtet werden. BIG & Co. sind Vorreiter des Aufschwungs.

Von Matthias Holländer

Die ESL Frühlingsmeisterschaft 2017 war ohne Zweifel eine der besten Meisterschaften der letzten Jahre. Nicht nur wurde hervorragendes Counter-Strike gespielt, die Meisterschaft präsentierte eine gestärkte deutsche Szene mit viel Potential.

Entwicklung zur Konstanz

Bei der ESL Wintermeisterschaft 2016 gewann ALTERNATE aTTaX mit zwei Stand-Ins die Meisterschaft. Die anderen Teilnehmer konnten ebenfalls nicht überzeugen. Nach den Finals wurde bei jedem Team durchgewechselt.

Nicht so nach der Meisterschaft am vergangenen Samstag. Von den vier Teams werden BIG und Planetkey Dynamics allen Anschein nach in ihrer aktuellen Formation zusammen bleiben. Vizemeister aTTaX wird lediglich oskarish austauschen, was allerdings im Vorfeld schon klar war.

Das Wechselkarussell wird also langsamer, Teams arbeiten härter und bleiben zusammen. Auch wenn es mal nicht für den Titel reicht.

Der unschätzbare Wert der Routiniers

r0bs3n, alexRr, stavros, zonixx, gob b, LEGIJA und crisby sind sehr erfahrene Spieler, die jungen talentierten Spieler helfen können, sich schneller zu entwickeln.

Ihre Präsenz in der Szene und ihre Arbeit in den deutschen Top-Teams ist neben einer konstanteren Teamlandschaft für eine nachhaltige Entwicklung der deutschen Szene unabdingbar.

Spieler wie pulzG, kressy, ecfN, keev oder mirbit profitieren ungemein von der Erfahrung der alten Garde und können sich wesentlich schneller verbessern.

Das Spielverständnis und das Abstellen von Fehlern wird durch das Zusammenspiel mit erfahrenen Spielern erheblich vereinfacht.

Ein neuer Klassenprimus

Die Teilnahme von BIG an der Deutschen Meisterschaft bestätigte nicht nur ihre Relevanz, sondern bot den anderen deutschen Teams die Möglichkeit, BIG herauszufordern.

Es ist wichtig für die Entwicklung der deutschen Szene, dass die deutschen Top-Teams weiterhin an nationalen Ligen teilnehmen. Davon können sowohl die Top-Teams als auch die aufstrebenden Spieler profitieren.

Die aufstrebenden Teams und Spieler haben eine klare Leiter zur Spitze und nationale Herausforderungen, an denen sie wachsen können.

Top-Teams können aus einem gestärkten deutschen Talent-Pool schöpfen und haben bei Veränderungen im Lineup mehr Möglichkeiten, aus der nationalen Szene zu rekrutieren.

Echte Verfolger

Auch wenn ALTERNATE aTTaX und Planetkey direkt im ersten Match aufeinander trafen, sind beide Teams für die Zukunft echte Konkurrenz zu BIG und können eine starke deutsche Spitze bilden.

Die Zukunft des PANTHERS-Lineups ist noch ungewiss. Allerdings haben sie bewiesen, dass nach den großen Namen noch eine Menge Tiefe in der deutschen Szene vorhanden ist.

Ligasystem und erhöhtes Preisgeld

Die kommende Saison der ESL Meisterschaft wird nicht nur ein höheres Preisgeld, sondern auch einen altbekannten Modus bieten. Es wird wieder auf das Ligasystem umgestellt.

Dies wird die deutschen Top-Teams fördern, die Rosterstabilität hoffentlich weiter stärken und auch den aufstrebenden deutschen Teams die Möglichkeit geben, regelmäßig gegen BIG, aTTaX & Co zu spielen.

Zudem wird das Ligasystem die Vorbereitung der Teams steigern, da Maps und Matchups lange im Voraus bekannt sind. Ein Coach und weitere Analysten werden für Teams wertvoller, was das Niveau hebt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel