vergrößernverkleinern
KheZu will nach ganz oben in Dota 2 © DreamHack

Während dieser Woche wurde der europäische Qualifer für die WCA 2016 ausgespielt. Die deutsche Organisation Escape Gaming konnte sich nicht durchsetzen.

Von Mike Koch

Die World Cyber Arena gehört zu den wichtigsten Cross-Events der asiatischen Szene. Das Turnier wird in verschiedenen eSports-Disziplinen wie Dota 2 und StarCraft 2 ausgespielt.

Bei dem EU Qualifier konnte sich Kaipi im Best-of-Five gegen Vega Squadron durchsetzen und sicherte sich den Platz für das asiatische Event.

Escape verliert ohne qojqva

Die Dortmunder Organisation von Escape Gaming musste einen Rückschlag hinnehmen, da der deutsche Spieler qojqva nicht mitspielen konnte und dafür der Schwede Limmp kurzfristig ins Team rutschte.

Trotzdem präsentierte sich der TI-Teilnehmer stark in den ersten Spielen gegen die osteuropäischen Teams Fantastic.Five und das neuformierte Team Empire.

Nach einer deutlichen Niederlage gegen den europäischen Konkurrenten Kaipi konnte sich Escape Gaming auch im Lower-Bracket-Finale nicht gegen das russische Team von Vega Squadron durchsetzen.

Die Dortmunder rund um den bekannten Analysten syndereN haben ihre Chance auf die Lan in Asien verspielt.

Kann Vega Squadron die CIS-Region anführen?

Auf dem The International 2016 zeichnete es sich ab: Die osteuropäische Szene hat eine Schwächephase – nur Natus Vincere war auf dem Mega-Event The International und das auch nur dank Einladung seitens Veranstalter.

Teams wie Empire, Vega Squadron und Virtus.Pro, die traditionell starke, russische Teams bildeten, steckten in einer Krise.

Die erste Bewährungsprobe für das neue Vega Squadron-Team rund um den Weißrussen fng war ausgerechnet das schwedische Lineup von Alliance.

Die Schweden, die seit Jahren hinter ihrer Form herrennen, waren am Tiefpunkt: Chancenlos mussten sie sich gegen die Russen geschlagen geben – das war das Ende des Lineups.

Kaipi holt sich den Lan-Platz

Das europäische Mix-Team rund um den holländischen Spieler SingSing und den Rumänen bOne7 schafft den wichtigen Erfolg: Im Best-of-Five-Modus konnte kein Team gegen die Europäer bestehen.

Nach einem klaren Sieg im Halbfinale gegen Vega, konnte auch Escape Gaming nichts ausrichten und musste ins Lower-Bracket wandern.

Im großen Finale versuchten die Russen erneut ihr Glück. In einem eng umkämpften Finale siegte Kaipi aber erneut mit 3:2 und sichert sich den wichtigen Platz für die große asiatische Lan.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel