vergrößernverkleinern
Einige der größten Fußballlegenden aller Zeiten sin in FUT 18 spielbar © EA SPORTS

Pelé, Maradonna, Ronaldo und viele mehr: Die Icons in FIFA 18 Ultimate Team sind teilweise übertrieben stark. Das macht sie natürlich auch sehr teuer.

Von Maximilian Eichgrün

In FIFA 17 waren sie nur Xbox-Spielern zugänglich, jetzt können auch Spieler mit einer PlayStation 4 und PC-Gamer in Ultimate Team mit Pelé, Matthäus und Co. spielen: Die Karten der Fußball-Legenden, die sogenannten "Icons", können jedem Team nochmal einen ordentlichen Schub geben.

Pelé und Maradonna an der Spitze

Jeder der ikonischen Fußballprofis vergangener Tage hat drei Karten erhalten, die jeweils eine andere Phase seiner Karriere widerspiegeln. Alle drei Karten haben unterschiedliche Werte.

Die stärkste Karte im gesamten Spiel hat Edson Arantes de Nascimento, Fußballfans besser als Pelé bekannt. Der mittlerweile 77-jährige Brasilianer hat eine Karte mit 98 Gesamtstärke bekommen. Abgesehen von Defiziten in der Abwehr und im physischen Bereich hat der Weltfußballer und Weltsportler des 20. Jahrhunderts keine Schwachstellen und sorgt als Stürmer sicher für Tore.

Außerdem hat Pelé noch eine Karte, auf der er 95 stark ist sowie eine Karte mit einer Gesamtbewertung von 91. Beide zählen immer noch zu den stärksten Karten im Spiel.

Diego Armando Maradonna hat die zweitstärkste Karte im gesamten Spiel, er sticht seinen Landsmann Lionel Messi noch locker aus. Mit 97 in der Gesamtwertung wird Maradonna bedacht, er hat außerem genau wie Pelé noch eine Karte mit 95er-Wertung sowie eine, auf der er 91 Wertungspunkte hat.

Matthäus einziger Deutscher

Lothar Matthäus hält die Flagge der Bundesrepublik in FIFA 18 hoch, in FIFA 17 waren noch einige weitere deutsche Legenden auf der Xbox spielbar.

Matthäus erreicht eine Bewertung von 93 mit seiner stärksten Karte, was ihn zum besten zentralen Mittelfeldspieler im Spiel macht. Der Weltmeister von 1990 hat außerdem eine Karte als defensiver Mittelfeldspieler und eine als Innenverteidiger.

Keine der Icons-Karten hat eine Bewertung von unter 85 erhalten. Die legendären Fußballprofis sind sehr stark und selten, was sie natürlich auch sehr teuer macht.

Mehrere Millionen Coins pro Spieler

Nimmt man als Beispiel den brasilianischen Stürmer Ronaldo, sieht man, das die Spieler ordentlich Münzen investieren müssen, wenn sie einen der stärksten Icon-Spieler in ihrem Team haben wollen. Ronaldos zweitbeste Karte mit einer Bewertung von 94 kostet auf dem PS4-Transfermarkt zurzeit zwischen 5,5 und 6,5 Millionen Münzen.

Um solch einen Preis bezahlen zu können, greift mancher Spieler und vor allem die Profis schon mal zur einfacheren Methode und investiert Unmengen von Euros in FIFA Points.

Viele der Icons kosten mehrere Millionen Münzen auf dem virtuellen Transfermarkt. Immerhin sind sie aber auch sehr selten, viele der Karten findet man gar nicht auf dem Marktplatz. Wer also kein FUT-Multimillionär ist, wird wohl auf sein Glück beim Öffnen von Packs setzen müsen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel