vergrößernverkleinern
Mats "p4wnyhof" Kathage arbeitet als Fulltime-Streamer © Twitch.tv - P4wnyhof

Mats "p4wnyhof" Kathage streamt hauptberuflich auf der Plattform Twitch.tv. Der 26-Jährige kommt aus Krefeld und gehört zu den Top-Streamern in Deutschland.

Von Luka Ziegler

Twitch ist ein Webportal für das Live-Streaming von Spielen jeglicher Art. User können sich dort kostenlos anmelden, anderen beim Zocken zuschauen oder sich selber beim Spielen präsentieren. Das Portal gibt es seit 2011. Mittlerweile ist Twitch in der eSports-Szene nicht mehr wegzudenken. Jedes große Event wird auf der Plattform gestreamt. Im Jahr 2014 kaufte Amazon das Unternehmen für knapp 1 Milliarde Dollar.

Twitch als Fulltime-Job

Für Mats "p4wnyhof" Kathage ist Streaming kein Hobby, sondern sein Beruf. Er hat fast 70.000 Abonennten bei Twitch und sein Channel kommt insgesamt auf knapp 2,5 Millionen Views. Seine Streaming-Karriere begann er bei TaKe TV, ehe er 2015 einen Relaunch seines eigenen Kanals startete.

Er streamt von Montag bis Freitag von 8 bis 16 Uhr, danach ist er meistens noch damit beschäftigt seinen Youtube-Kanal mit neuen Videos zu bestücken. "Ich bin wirklich manchmal froh, wenn ich mal nicht am PC bin und Zeit mit meiner Verlobten verbringen kann", sagt der Krefelder. Familie und Freunde unterstützen Mats in seiner auf den ersten Bllick ungewöhnlichen Selbstständigkeit als Streamer "mit Support von allen Seiten".

Hochwertiges Equipment ist für einen guten Stream nötig © Mats Kathage

Bei Twitch verdient man Geld durch Werbung, Subscribes und Spenden. Auch sogenannte Featured Buyerships können eine mögliche Einnahmequelle sein. Wie viel Mats genau mit seinem Channel verdient, darf und möchte er nicht verraten. Es sei aber genug, um "Miete, Essen, Strom, Heizung zu bezahlen und sich gelegentlich mal eine Kleinigkeit zu gönnen".

Mats streamt hauptsächlich auf Englisch, wodurch er eine größere Zielgruppe erreichen kann. Trotzdem geht er natürlich innerhalb seiner Community auch auf deutsche Nachfragen ein. Er hat sich auf das Streamen von Hearthstone spezialisiert, das Trading Card Game aus dem Hause Blizzard. "Hearthstone ermöglicht die beste Interaktion mit den Zuschauern und so ist es leichter sich eine Community aufzubauen. Man kann während des Spiels den Chat verfolgen und Fragen beantworten", erklärt der Hearthstone-Experte.

Deutschlands größter Streamer

2014 hat Mats seinen Bachelor in Maschinenbau gemacht. Sollte er sich beruflich umorientieren, könnte er sich durchaus etwas im technischen Bereich vorstellen. Danach sieht es momentan allerdings nicht aus. Mats sieht seine Viewer und Abonnenten als gute Freunde und hat es sich so eine "hammermäßge Community mit wirklich tollen Menschen" geschaffen.

"Für mich sind die Zuschauer keine zufällige Zahl im Stream, ich möchte mit den Leuten Spaß haben", verdeutlicht er. Mit diesem Prinzip möchte er der größte deutsche Streamer auf Twitch werden und er ist dafür auf einem guten Weg. Im Vergleich zum Anfang des Jahres ist sein Channel um 300 Prozent gewachsen.

Hearthstone ist ein Spiel, dass Mats mehr als gut beherrscht. Er pflegt guten Kontakt zu Gaara, einem der besten deutschen Hearthstone-Spieler. Im November trat er beim Time-2-Win-Cup als einziger Spieler ohne großes Team an und verlor im Finale knapp gegen den deutschen Top-Spieler SuperJJ. Das war jedoch kein Grund zur Traurigkeit - von dem Preisgeld spendierte er seiner Verlobten das Hochzeitskleid.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel