vergrößernverkleinern
Der Fluch von Naxxramas war die erste Hearthstone-Erweiterung – nun fliegen die Karten aus dem Standard-Modus heraus © Blizzard

Mit Einführung des neuen Standard-Modus verschwinden viele beliebte Karten aus dem Hearthstone-eSport. Wir zeigen, welche am meisten fehlen werden.

Von Dorian Gorr

Mit Einführung des neuen Standard-Modus krempelt Blizzard die kompetitive Hearthstone-Szene um. Viele Schlüsselkarten beliebter Turnierdecks verschwinden und werden fortan ausschließlich im Wild-Modus spielbar sein. Einerseits ist das spannend, denn durch die Umstellung sind die Profis regelmäßig gezwungen, neue Deck-Archetypen für Turniere zu finden.

Andererseits bedeutet das auch Abschied nehmen von etlichen Karten, die in den vergangenen Jahren die eSports-Szene von Hearthstone definiert haben.

10. Zombie Chow

Zombie Chow ist der 1-Mana-Albtraum aller Aggro-Spieler. Mit seinen Werten kann er den frühen Ansturm eines Face Hunters oder Zoolocks im Alleingang unterbinden – dafür schenkt man dem Gegner auch gerne mal fünf Lebenspunkte.

Mit Zombie Chow und Shielded Minibot verschwinden zwei wichtige Karten für das Early-Game. © Blizzard

9. Shielded Minibot

Seit Veröffentlichung der Erweiterung Goblins gegen Gnome regierten die Mechs Hearthstone. Ihr Verschwinden aus Turnieren und Metaspiel wird eine Lücke hinterlassen. Besonders hart trifft das die Paladin-Klasse, die mit Shielded Minibot einen der besten 2-Mana-Drops des Spiels verliert.

8. Muster for Battle

Paladin-Spieler müssen obendrein auf ihren beliebtesten 3-Mana-Spell verzichten. Muster for Battle ist eine ideale Karte, um früh Druck aufzubauen – erst recht, weil man neben den drei Silver Hand Recruits noch eine Waffe anlegt, die dabei hilft, kleine Minions des Gegners wegzuräumen.

7. Antique Healbot

Als Antique Healbot im Rahmen der Mech-Offensive veröffentlicht wurde, verpasste er der Dominanz aggressiver Decks einen Dämpfer. Vor allem Warlocks und Freeze Mages hatten endlich eine Waffe, mit der sie sich dringend benötigte Lebenspunkte zurückholen konnten. Diesen Job müssen fortan andere Minions übernehmen.

6. Death's Bite

Death's Bite ist neben dem Doomhammer des Schamanen die beste Waffenkarte, die es in Hearthstone gibt. Was Death's Bite für den Warrior so wertvoll macht, ist der Whirlwind, der als Todesröcheln-Effekt ausgelöst wird. Diesen können Warrior hervorragend für Combos mit Armorsmith, Grommash Hellscream oder Grim Patron nutzen.

5. Piloted Shredder

Mit Deaths's Bite und dem Piloted Shredder verschwinden zwei Schlüsselkarten aus dem Spiel. © Blizzard

Piloted Shredder ist der bislang beste 4-Mana-Drop in Hearthstone. Durch seinen Todesröcheln-Effekt ermöglicht er Tempo und zugleich Kontrolle über das Board. Ob Midrange Hunter, Tempo Mage oder Combo Druid – Piloted Shredder funktioniert in fast jedem Deck. Umso mehr werden Spieler diese Karte im Standard-Modus vermissen.

4. Mad Scientist

Mage- und Hunter-Spieler verlieren eine ihrer wertvollsten Karten. Noch scheint völlig unklar, wie Face Hunter, Freeze oder Tempo Mage ohne den Einsatz von Mad Scientist funktionieren sollen. In diesen Decks war dieser 2-Mana-Minion eine Schlüsselkarte für den Erfolg.

3. Loatheb

Kaum eine Legendary wird im Standard-Modus so sehr fehlen wie Loatheb. Der Grund: Sein einzigartiger Effekt, der im Alleingang Spiele entscheiden kann. Als Waffe gegen die beliebte Druiden-Combo oder gegen das Spell-Finale eines Mage-Decks ist Loatheb nicht zu ersetzen.

Der Mad Scientist war für Magier und Palas eine Macht. Loatheb war der perfekte Counter für spell-lastige Decks. © Blizzard

2. Sludge Belcher

Mit Sludge Belcher verschwindet der bislang stärkste Spott-Minion aus Hearthstone. Durch seine guten Werte und dem Todesröcheln-Effekt, der einen weiteren Spott-Minion herbeiruft, lehrte Sludge Belcher Aggro-Spieler das Fürchten und gilt allgemein als der beste 5-Mana-Drop des Spiels.

Belcher war die Lebensversicherung in jedem Deck, Dr.Boom die Allzweck-Waffe... © Blizzard

1. Dr. Boom

Dr. Boom gilt als die beste Legendary in Hearthstone. Diesen 7-Mana-Minion kann man beinahe in jedes Deck einbauen. Dank der beiden Boom Bots hat der Doktor immer einen signifikanten Einfluss auf das Spiel. Seit der Veröffentlichung von Goblins gegen Gnome dominiert er die Hearthstone-Szene durch seine schiere Präsenz. Mit der Einführung des Standard-Modus hat diese Herrschaft ein Ende. Noch ist unklar, wer seinen Platz auf dem Legendary-Thron einnehmen wird.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel