vergrößernverkleinern
CLG hat als erstes Team Tabellenführer Immortals geschlagen. © Riot Games

Los Angeles - Counter Logic Gaming hat das geschafft, was in zwölf Anläufen zuvor keinem Team gelang: dem Tabellenführer Immortals eine Map abzunehmen.

Sieben Spielwochen in der NA LCS hat es gedauert, bis ein Team Immortals die erste Niederlage zufügen konnte. Counter Logic Gaming ist nach diesem Erfolg das Team der Stunde in Nordamerika. Der große Rivale Team SoloMid hingegen erlebte gegen Team Liquid ein weiteres Debakel.

CLG beendet Siegesserie

32 Spiele in Folge gewann das koreanische Duo Huni und Reignover in den Regular Seasons der EU und NA LCS in Folge. Diese Serie hat am Samstag gegen Counter Logic Gaming ein Ende gefunden.

Dabei sah es schon so aus, als würden die beiden Spieler erneut eine gesamte Regular Season ungeschlagen beenden. Das war ihnen schon im vergangenen Summer Split mit Fnatic gelungen, als das Team eine Statistik von 18:0 vorweisen konnte.

CLG fokussierte in einem munteren Schlagabtausch Top-Laner Huni und brachte damit Darshan in eine Position, in der er mit "Fiora" ungehindert splitpushen konnte. Immortals versuchte kurz vor Ende einen verzweifelten Baron, während Darshan weiterhin die Bottom-Lane pushte und schließlich den Nexus zerstörte.

Bestandene Generalprobe für Katowice

Immortals zeigte sich nach der ersten Niederlage unbeeindruckt und schlug Froggens Echo Fox am Sonntag deutlich. CLG ist in Nordamerika zurzeit das "Team der Stunde". Nach dem eindrucksvollen Triumph über das dominante Immortals wurde anschließend mit Cloud9 der nächste direkte Konkurrent besiegt.

Damit hat CLG seine Generalprobe für die Intel Extreme Masters in Katowice kommende Woche bestanden. Der aktuelle Champion aus Nordamerika trifft in seiner ersten Partie auf den amtierenden Weltmeister SK Telecom T1.

Weiterer Rückschlag für TSM

Während es für den großen Rivalen CLG zurzeit blendend läuft, dürfte der Haussegen bei Team SoloMid einmal mehr schief hängen. Mit einem souveränen Sieg über Echo Fox am Samstag gab das Team seinen Fans nach einer katastrophalen Vorwoche neue Hoffnung, die schon am Sonntag wieder zunichte gemacht wurde.

Team Liquid feierte nach dem klaren Triumph über TSM. © Riot Games

Team Liquid überrollte den Rekord-Champion Nordamerikas und beendete die Partie mit einer Kill-Statistik von 24:4. Dabei zeigte sich der koreanische AD-Carry Piglet einmal mehr in bestechender Form, während sein direkter Gegenüber Doublelift mit einem desaströsen Fehler auf Level 2 das Debakel einläutete.

Slapstick-Aktionen im Kellerduell

Die wohl kurioseste Partie des Wochenende war ohne Zweifel das Kellerduell zwischen Team Dignitas und Renegades. Obwohl nach wenigen Minuten vier Spieler bereits ungewollt zur Fountain zurückkehrten, stand es weiterhin 0:0 nach Kills.

Billyboss und KiWiKiD von Team Dignitas wurden beide beim Laneswap von einem Tower exekutiert, da sie diesen zu lange ohne Minions tankten. Auch in dieser Hinsicht wollte sich Renegades scheinbar nicht lumpen lassen.

Crumbzz startete auf der anderen Seite der Map den Rift Herald und bekam dabei Unterstützung von seinem Mitspieler Hakuho. Allerdings miskalkulierten die Akteure den Schaden des Monsters und wurden somit nacheinander exekutiert. Kommentator Zirene und auch der Jungler selbst konnten sich das Lachen nicht verkneifen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel