Video

Berlin - Noxiak findet zwei Wochen nach seinem Ausstieg bei Fnatic mit ROCCAT ein neues EU LCS-Team. Der deutsche Support-Spieler soll dem Letzplatzierten der EU LCS helfen.

Lewis "Noxiak" Felix wird auf der offiziellen Website von Lolesports im Roster von Team ROCCAT aufgezählt. ROCCAT oder Noxiak selbst äußerten sich noch nicht öffentlich zu dem Transfer.

Die verpasste Chance bei Fnatic

Fnatic erlebte zusammen mit Noxiak einen Start, den sich die Verantwortlichen wohl etwas anders vorgestellt hatten. Trotz einer positiven Statistik mit fünf Siegen aus acht Begegnungen hatte das neue Lineup mit Noxiak immer wieder große Probleme.

Häufig schien die Kommunikation dabei einer der Hauptfaktoren gewesen zu sein, denn nicht selten waren sich die Spieler im Game nicht darüber im Klaren, wie die weitere Vorgehensweise sein sollte.

Noxiak selbst erklärte im SPORT1-Interview nach der Niederlage gegen G2 Esports: "Wir haben im früheren Spielverlauf Fehler gemacht. Wir hätten einfach besser kommunizieren sollen, dann wären diese Fehler nicht passiert."

Des Weiteren gab AD-Carry Rekkles nach der Trennung an, dass es sich beim Deutschen um einen guten Spieler handle. Es habe jedoch an der Synergie in ihrer Bot-Lane gefehlt.

Kann Noxiak ROCCAT retten?

Team ROCCAT befindet sich aktuell auf dem letzten Tabellenplatz der EU LCS. Ein Déjà-vu für Noxiak, der im letzten Jahr bei MYM eine Aushilfe war, bevor das Team abstieg. Damals konnte er jedoch eine kleine Wende beim Letztplatzierten herbeiführen. 

Für den deutschen Support-Spieler geht es in erster Linie darum, sich zu beweisen und auf der Bühne Konstanz zu präsentieren. Weder bei MYM, noch bei SK Gaming oder Fnatic wurde ihm je die Chance dazu gegeben - und das, obwohl sein Potenzial immer offensichtlich war.

Vielleicht ändert sich dies bei ROCCAT. Wahrscheinlich ist allerdings, dass Noxiak auch mit seinen neuen Kollegen im Relegationsturnier antreten muss.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel