vergrößernverkleinern
G2 Esports ist ein heißer Kandidat auf den Titel. © Riot Games

Berlin - G2 Esports hat das Spitzenspiel gegen Team Vitality für sich entschieden. In einer engen Partie triumphierte der Aufsteiger durch einen Fehler von Hjarnan.

Mit dem Sieg befindet sich G2 Esports gemeinsam mit H2k-Gaming an der Tabellenspitze. FORG1VEN und sein Team schlugen ROCCAT ohne größere Probleme. Die IEM-Teilnehmer Origen und Fnatic feierten am Donnerstag ebenfalls Erfolge.

"Nasus" gibt sein Debüt

Zuschauer des Top-Matches zwischen Team Vitality und G2 Esports durften sich über den ersten "Nasus"-Pick der Season freuen. Cabochard entschied sich für den selten gespielten Top-Laner.

Die Partie begann gut aus der Sicht von Vitality. Insbesondere Cabochard konnte viel Druck auf seine Lane ausüben, allerdings gewann G2 mehrere Team-Fights. Ein Baron für PerkZ und sein Team war nicht genug, denn Vitality schaffte es, den Gegner zu acen.

Kurz vor Ende ließ sich Hjarnan allerdings erwischen und sein Team konnte den abschließenden Push nicht stoppen.

Origen mit Comeback

Das Match von Origen gegen die Unicorns of Love war lange Zeit ausgeglichen, bis die Einhörnen einen Team-Fight schlecht ausspielten und Origen dadurch einen Baron bekam. Der Worlds-Halbfinalist vergrößerte den Vorsprung, ließ sich anschließend aber einzeln aus dem Spiel nehmen.

UoL kalkulierte den eigenen Schaden falsch und die Spieler von Origen spawnten, bevor der Gegner den Nexus zerstören konnte. xPeke und seine Mitspieler schafften das Ace und konnten daraufhin die Partie beenden.

Fnatic bestätigt IEM-Form

In der ersten Partie nach dem zweiten Platz bei den Intel Extreme Masters in Katowice konnte Fnatic die Leistung in Polen bestätigen. Gegen das neue Lineup von Giants Gaming, das nun den Deutschen Smittyj sowie die beiden Koreaner Wisdom und S0NSTAR beinhaltet, fuhr der Titelverteidiger einen ungefährdeten Sieg ein.

Dabei gelang Febiven früh ein Solo-Kill auf xPepii, während Spirit seinen Mitspielern auf "Lee Sin" immer wieder zur Seite stand. Das Schlusslicht war die gesamte Partie über ohne Chance und musste damit die 13. Niederlage einstecken.

H2k-Gaming siegt mit FORG1VEN

H2k-Gaming ist auch nach den Matches am Donnerstag an der Tabellenspitze zu finden. Ein problemloser Sieg über Noxiak und sein Team ROCCAT war der zwölfte Erfolg im 15. Spiel. Nach einer ruhigen Laning-Phase profitierte H2k von einem besseren Draft und beendete das Match nach nur 28 Minuten.

Der deutsche Jungler Gilius und sein Team Elements schmissen gegen Splyce das vielleicht entscheidende Spiel um den siebten Platz weg. Nach einem starken Beginn zeigte das Lineup einmal mehr fehlerhafte Entscheidungen, die die Dänen ins Spiel zurückbrachten. Nach 47 Minuten triumphierte Splyce im letzten Team-Fight und sicherte sich damit den Sieg.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel