vergrößernverkleinern
Die Spieler der ROX Tigers sorgen immer wieder für Unterhaltung abseits des Spiels. © YouTube - Riot Games

Am Wochenende ist die reguläre Saison der südkoreanischen LCK zu Ende gegangen. Die ROX Tigers dominierten die Konkurrenz in der ersten Phase des Splits.

Der Vize-Weltmeister setzte sich von Beginn an ab und verlor von insgesamt 18 Best-of-Three-Matches nur ganze zwei. Dadurch sind die Tigers direkt im Finale gesetzt. Sie werden auch als Favorit in dieses Endspiel gehen.

Ziel: Erster Titel in Korea

Bei den Worlds 2015 wurden die (damals noch KOO) Tigers von vielen Fans als schwächstes der drei koreanischen Teams gehandelt. Am Ende standen sie gegen SK Telecom T1 im Finale und waren der einzige Herausforderer, der dem amtierenden Weltmeister eine Map abnehmen konnte.

Mit Peanut verstärkte sich das Lineup auf der Position, auf der es am ehesten nötig war. Der noch junge Spieler brachte das Early-Game der ROX Tigers auf ein ganz anderes Niveau, sodass der erste Titel zum Greifen nah ist.

Teamwork und Freundschaft

Die Akteure bestachen mit einer herausragenden Koordination sowie einem Verständnis für das Meta, die zum aktuellen Zeitpunkt auf der ganzen Welt wohl konkurrenzlos sind. Nach elf gewonnenen Best-of-Threes in Folge mussten sich die Tigers erst in der Rückrunde gegen Samsung Galaxy mit 1:2 geschlagen geben.

In den verbleibenden sechs Matches folgte zwar eine weitere Pleite gegen KT Rolster, doch niemand kann daran zweifeln, dass die ROX Tigers das beste Team in Korea und damit auch auf der Welt sind. Schon im Vorjahr wurde zudem deutlich, wie gut die Beziehungen zwischen den Spielern sind, die in der Regel gut gelaunt anzutreffen sind.

SKT will angreifen

Nach einer sehr enttäuschenden Hinrunde verbesserte sich Weltmeister SK Telecom T1 zum Ende hin noch auf Platz drei, allerdings ging das entscheidende Match um Platz zwei gegen KT Rolster mit 0:2 verloren.

SK Telecom T1 gewann die IEM World Championship in Katowice. © ESL - Patrick Strack

Faker und seine Mitspieler bewiesen in Katowice wieder einmal, dass ein angeschlagenes koreanisches Team trotzdem internationale Wettbewerbe gewinnen kann.

In der heimischen LCK lief es aber weiter nicht blendend. Wenn der Weltmeister zum Mid-Season Invitational nach Shanghai reisten möchte, dann wird er in den Play-Offs mindestens eine Schippe drauflegen müssen.

Afreeca Freecs mit Märchen-Run

Die große Story der Rückrunde waren die Afreeca Freecs. Zu Beginn des Splits war das Team sogar ohne Sponsor und dadurch in finanziellen Problemen. Mit dem Einstieg der Streaming-Plattform wurde der Grundstein für eine fast schon unglaubliche Rückrunde gelegt.

Das Lineup, das 2015 noch unter dem Namen Rebels Anarchy antrat, startete mit 1:6 in den Spring Split. Gegen Ende der Hinrunde nahm das Team aber mächtig an Fahrt auf und gewann von den verbleibenden elf Matches ganze neun.

In der Rückrunde konnten alle Konkurrenten mit Ausnahme der ROX Tigers und SK Telecom T1 geschlagen werden. Durch die grandiose Siegesserie und das 2:0 im letzten Spiel über CJ Entus beendeten die Freecs die reguläre Saison auf Platz fünf und verdrängten Samsung Galaxy damit aus den Play-Offs.

Play-Offs starten am Mittwoch

Nach einem "Übergangsjahr" in Folge des "koreanischen Exodus" Ende 2014 scheint die LCK in diesem Jahr wieder sehr gut aufgestellt zu sein. Bis wenige Spiele vor Ende der regulären Saison hatten sogar die Siebt- und Achtplatzierten CJ Entus sowie Longzhu Gaming realistische Chancen auf die Play-Offs.

Am kommenden Mittwoch beginnt die heiße Phase in Korea. Zum Auftakt müssen die Afreeca Freecs in einem Best-of-Three gegen Jin Air Green Wings ran. Der Sieger tritt zwei Tage später in einem Best-of-Five gegen Weltmeister SK Telecom T1 an.

Der Gewinner dieser Partie darf im vorletzten Match des Spring Splits gegen KT Rolster um den Einzug ins Finale spielen. Dort werden die ROX Tigers am Samstag, dem 23. April ihren Gegner im Kampf um den Titel sowie die rund 85.000 US-Dollar Preisgeld für den Sieger in Empfang nehmen.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel