vergrößernverkleinern
PowerOfEvil wird auch dieses Jahr nicht an der WM teilnehmen © Riot Games

Berlin - Die letzte Woche der regulären Saison der EU LCS hat begonnen. Für Origen ging es gegen Splyce um eine mögliche Teilnahme an der Weltmeisterschaft.

Origen hat auch zu Beginn der letzten Woche eine 0:2-Pleite gegen Splyce kassiert. Damit hat das Team keine Chancen mehr, das Relegationsturnier zu vermeiden.

Gleichzeitig bedeutet die Niederlage gegen das Team der Stunde in der EU LCS, dass Origens 70 Championship Points aus dem Spring Split verfallen und der Halbfinalist der letzten WM dieses Jahr nicht am Mega-Event teilnehmen wird.

Origen ohne Plan

Obwohl es gegen Splyce quasi um alles ging, war davon herzlich wenig zu sehen. Top-Laner sOAZ erwischte mal wieder eines seiner berüchtigten "Tilt"-Games: Er beendete das erste Spiel mit einer Statistik von 0/8. Auch die gute Leistung des deutschen Junglers Amazing konnte die Niederlage im ersten Game nicht verhindern.

Im zweiten Spiel zeigte der Franzose zwar eine bessere Leistung, doch es reichte in allen Belangen nicht, um Splyce auch nur ansatzweise in Gefahr zu bringen. Damit ist Origen sicher in der Relegation und gleichzeitig kein Anwärter mehr auf eine Teilnahme an der diesjährigen WM.

Schalke 04 mit Endspiel

Für den FC Schalke 04 wird es am Sonntag ein wahres Endspiel geben. Nach dem 1:1 gegen Giants Gaming und der gleichzeitigen Punkteteilung zwischen Vitality und Tabellenführer G2 Esports rangieren beide Teams mit jeweils 17 Zählern auf Platz sieben.

Am Sonntag kommt es ausgerechnet zum direkten Duell um diese Position. Der Sieger zwischen S04 und Vitality bleibt sicher in der EU LCS, während der Verlierer in der Relegation antreten muss. Bei einem Unentschieden gäbe es am Ende des Tages einen Tie-Breaker.

H2k findet in die Erfolgsspur zurück

Der Samstag stand unter anderem auch im Zeichen eines Rückkehrers: FORG1VEN absolvierte sein erstes Spiel für H2k-Gaming seit dem verlorenen Match um Platz drei gegen Fnatic im vergangenen Spring Split.

Video

Der Grieche war vor wenigen Wochen als Ersatzspieler für Freeze, der mit gesundheitlichen Problemen kämpft, zurückgeholt worden. Am Freitag gab die Organisation bekannt, dass FORG1VEN den Tschechen ersetzen würde - mit Erfolg.

H2k-Gaming dominierte beide Spiele gegen die Unicorns of Love. Mit dem 2:0-Erfolg sicherte sich der Viertplatzierte des letzten Splits seinen Platz in den Playoffs.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel