vergrößernverkleinern
PowerOfEvil und sein Team Origen wollen zur World Championship in Amerika © Riot Games

Berlin - Für Origen ist die Stunde der Wahrheit gekommen. PowerOfEvil und Amazing müssen gegen Splyce punkten, wenn sie die Relegation noch abwenden wollen.

Zwei Siege, acht Unentschieden, sechs Niederlagen – die enttäuschende Bilanz von Origen vor der letzten Woche der regulären Saison. Trotzdem könnten Amazing, PowerOfEvil und Co. den Summer Split in der EU LCS noch retten, denn ein siebter Platz würde die Chancen auf eine Teilnahme an der World Championship am Leben halten.

Schwere Aufgabe gegen Splyce

In der Vorwoche, in der mal wieder nur ein magerer Zähler heraussprang, setzte Origen gegen Fnatic auf xPeke anstelle des neuen AD-Carrys Toaster. Viel hat es nicht gebracht und nun ist der Finalist des Spring Splits in Zugzwang.

Video

Die 70 erspielten Championship Points stehen auf dem Spiel, denn sollte Origen auf einem der letzten drei Plätze und damit in der Relegation landen, würden die Punkte verfallen. Damit hätte das Team, das bei der letzten WM 2015 in Europa noch das Halbfinale erreichte, keine Chancen mehr, auch dieses Jahr am wichtigsten Turnier des LoL-Jahres teilzunehmen.

Umso besorgniserregender ist es, dass der Gegner am Samstag Splyce lautet. Die vier Dänen und der Slowene sind mit G2 die dominante Kraft der Region und könnten mit einem Dreier gegen Origen den direkten Halbfinaleinzug perfekt machen. Seit Wochen zeigen sie konstant starke Leistungen und offenbarten nur minimale Schwächen.

Schalke 04 könnte Elements beerben

Beim FC Schalke 04 ist der grandiose Start in der LCS längst Geschichte. Eine Woche vor Ende der regulären Saison rangieren die Königsblauen gemeinsam mit Team Vitality auf Platz sieben und haben nur noch minimale Chancen auf die Playoffs.

Für die Knappen muss es in den beiden Partien am Wochenende darum gehen, wenigstens den siebten Platz zu behalten und damit der Relegation zu entgehen.

Gleichzeitig würden die Spieler, die zuvor unter dem Banner von Elements spielten, die Tradition fortführen: Elements belegte in den letzten beiden Splits jeweils den siebten Platz, wobei der erste dieser beiden Splits noch von anderen Akteuren bestritten wurde.

Gegner am Samstag wird Giants Gaming mit dem deutschen Top-Laner SmittyJ sein, das seinen Platz in den Playoffs in der Vorwoche zementierte und nun vielleicht sogar auf den dritten Platz schielen kann.

FORG1VEN kehrt zurück

Bereits vor wenigen Wochen gab H2k-Gaming die Rückkehr von FORG1VEN bekannt. Der Grieche, der den Spring Split mit dem Team gespielt und anschließend für eine kurze Zeit zu Origen gewechselt war, wurde als Ersatzspieler für Freeze verpflichtet, da der AD-Carry an gesundheitlichen Problemen leidet.

Video

Wie diese Woche bekannt wurde, diagnostizierten die Ärzte beim Tschechen eine Sehnenscheidenentzündung. Sein Team erklärte am Freitag, dass FORG1VEN ihn zumindest in den verbleibenden beiden Matches der regulären Saison ersetzen wird.

H2k trifft am Samstag auf einen direkten Konkurrenten um ein gutes Playoff-Seeding: die Unicorns of Love. Das Lineup um den deutschen Mid-Laner Exileh befindet sich nur einen Punkt und Platz hinter dem Halbfinalisten des Spring Splits und wird versuchen, sein Playoff-Ticket so schnell, wie möglich, zu lösen.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel