vergrößernverkleinern
Origen erspielte gegen ROCCAT drei sehr wichtige Punkte © Riot Games

Berlin - Origen hat zum Ende der siebten Woche in der EU LCS einen sehr wichtigen Sieg gegen Schlusslicht ROCCAT gefeiert. Die Playoffs sind damit weiterhin möglich.

Der einzige Sieg, den Origen bis zum Spiel am Freitag in der EU LCS eingefahren hatte, war in der dritten Woche im Hinspiel gegen ROCCAT gewesen. Auch das Rückspiel ging an den Finalisten des letzten Splits. Mit dem 2:0 schließt xPekes Team langsam zu den Playoff-Plätzen auf.

Steeelback kann Niederlage nicht verhindern

Nur ROCCAT wartete vor dieser wichtigen Begegnung im Kampf um den Klassenerhalt länger auf einen Dreier, als Origen. Auch nach dem Spiel bleibt die sieglose Serie bestehen. Der letzte und einzige 2:0-Triumph datiert vom 10. Juni gegen Vitality.

Dabei zeigte der Franzose Steeelback abermals starke Leistungen, konnte seine schwächelnden Mitspieler allerdings nicht über die Ziellinie tragen.

Origen als Tabellenvorletztem fehlen damit vier Spiele vor Ende der regulären Saison vier Zähler auf einen Playoff-Platz, während ROCCAT als Schlusslicht mittlerweile deutlich abgeschlagen ist und sich bereits auf das anstehende Relegationsturnier vorbereiten sollte.

Für Origen steht dabei nicht nur die Teilnahme an den Playoffs, sondern auch die an der WM auf dem Spiel. Sollten PowerOfEvil und seine Mitspieler auf einem Relegationsplatz landen, würden sie ihre im Spring Split erspielten Championship Points und damit jegliche Chancen auf eine WM-Teilnahme verlieren.

Schalke dämpft Kikis-Einstand

Nach einem fantastischen Einstand bei Fnatic wollte der Pole Kikis seine erste Woche als neuer Top-Laner des Rekord-Champions der EU LCS mit einem weiteren Sieg krönen.

Dies gelang allerdings nicht so ganz, denn Gegner Schalke 04 wusste sich zu wehren. Die Königsblauen zeigten, wie schon am Vortag, einige gute Spielzüge und gingen sogar mit 1:0 in Führung. Allerdings schafften es Gilius und Co. nicht, den Triumph, der das Team auf Platz vier befördert hätte, zu sichern.

Mit dem Unentschieden wartet Schalke seit Woche vier auf einen Dreier, profitiert aber weiterhin davon, dass die Teams im Mittelfeld der Tabelle nur mäßig vorankommen. Obwohl S04 aktuell gemeinsam mit Vitality den siebten Rang belegt, fehlen nur zwei Zähler auf den vierten Platz.

Splyce-Zug rollt unaufhaltsam weiter

Nachdem Splyce schon am Donnerstag den Titelfavoriten G2 Esports beim 1:1 ärgern konnte, gab das Überraschungsteam des Summer Splits am Freitag ein weiteres Statement ab. Giants Gaming wurde beim 2:0-Triumph keine Chance gelassen.

Video

Dadurch pirscht sich Splyce wieder an Fnatic heran und hat zwei Wochen vor Ende der regulären Saison nur einen Punkt Rückstand auf den zweiten Platz. Besonders wichtig: Am kommenden Donnerstag kommt es zum direkten Duell mit Fnatic. Der Sieger könnte einen großen Schritt in Richtung direkten Halbfinaleinzug machen.

Diesen hat der Titelverteidiger nach dem deutlichen Sieg über H2k-Gaming fast sicher. G2 Esports gab sich am Freitag keine Blöße und hält den ersten Verfolger damit wieder auf Distanz. Zudem trennten sich die Unicorns of Love sowie Vitality 1:1 und gehören damit weiterhin zum Mittelfeld, das um die hinteren Playoff-Plätze kämpft.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel