vergrößernverkleinern
Gilius und Schalke 04 kamen gegen Origen nicht über ein Unentschieden hinaus © Riot Games

Berlin - Der FC Schalke 04 und Origen trennten sich am Donnerstag 1:1. Beiden Teams hilft der Punkt im Kampf um die Playoff-Plätze nicht wirklich weiter.

Schon das Hinspiel zwischen Schalke 04 und Origen endete mit 1:1. Mit dem gleichen Ergebnisse trennten sich die beiden Teams der deutschen Jungler auch zum Start der siebten Woche in der EU LCS.

Schalke 04 schmeißt Sieg weg

Dabei wäre ein 2:0-Erfolg für die Königsblauen absolut verdient gewesen. Im ersten Spiel hatten die Schalker zwischenzeitlich knappe Zehntausend Gold Vorsprung. Ein unnötiger Dive an einem Nexus-Tower leitete allerdings die Wende ein, denn Origen, mit dem neuen AD-Carry Toaster, konnte von da an den verunsicherten Gegnern die Stirn bieten und das Spiel noch gewinnen.

Im Anschluss zeigten sich die Königsblauen aber nervenstärker, als noch in der Vorwoche beim 0:2 gegen H2k-Gaming. Trotz des verspielten Sieges im ersten Game spielten Gilius und Co. ihren Spielplan im zweiten Game sicher herunter und holten damit zumindest das Unentschieden.

Der Punkt dürfte für beide Teams kein großer Gewinn gewesen sein, denn S04 rutschte aufgrund der restlichen Ergebnisse vorerst auf den achten Platz ab. Das ist die schlechte Platzierung im gesamten Summer Split für das Team von Trainer Nyph.

Für Origen könnte die Playoff-Teilnahme bereits am Freitag in fast unerreichbare Ferne rücken, wenn gegen Schlusslicht ROCCAT nicht ein Dreier eingefahren wird. Dem Team von xPeke fehlen fünf Matches vor Ende der regulären Saison sechs Zähler auf Platz sechs.

Kikis mit Traumeinstand bei Fnatic

Der Wechsel von Top-Laner Kikis von G2 Esports zu Fnatic war das große Thema der Woche. Im ersten Auftritt für sein neues Team ließ der Pole die Kritiker verstummen. Insbesondere im zweiten Game gegen H2k präsentierte er sich mit "Gnar" in bestechender Form und hatte am Donnerstag großen Anteil am deutlichen 2:0-Sieg über den Playoff-Kandidaten.

Trotzdem ist bei Fnatic nicht alles im Lot: Bekanntlicherweise sind der für Kikis aussortierte Top-Laner Gamsu und Spirit sehr gute Freunde. Der Jungler schien vom Abgang seines früheren Mitspielers sichtlich betroffen zu sein, denn trotz des wichtigen Sieges war bei ihm nicht einmal ein Lächeln zu erkennen. Er hatte zuvor schon auf Twitter mehrfach erklärt, wie traurig er über den Abgang seines Freundes sei.

Splyce trotzt G2

Das Top-Match des Tages war die Begegnung zwischen Spitzenreiter G2 Esports und dem Tabellendritten Splyce. Das große Überraschungsteam überzeugte in den letzten Wochen und konnte am Donnerstag auch dem Titelverteidiger einen Punkt abnehmen.

Video

Dabei brachte Mid-Laner Sencux im ersten Game einen unerwarteten "Malzahar"-Pick heraus, der wohl nach Plan zu funktionieren schien. Mit der Punkteteilung behalten beide Teams ihre Platzierung bei, allerdings rückte ein mögliches direktes Halbfinalticket für Splyce wieder in Ferne, nachdem Fnatic einen Dreier einfahren konnte.

Zudem meldete sich Vitality mit einem 2:0-Erfolg gegen ROCCAT endgültig im Kampf um die Playoffs zurück. Der Viertelfinalist des letzten Splits befindet sich mit 15 Punkten nur einen Zähler hinter den Unicorns of Love, die sich in zwei überzeugenden Spielen gegen Giants Gaming durchsetzten. Das Rennen um die Playoff-Plätze scheint sich zu einem absoluten Thriller zu entwickeln.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel