vergrößernverkleinern
Team SoloMid eilt der Konkurrenz in Nordamerika davon © Riot Games

Los Angeles - Team SoloMid und Immortals haben sich mit je zwei Siegen die Teilnahme an den Playoffs der NA LCS drei Wochen vor Ende der regulären Saison bereits gesichert.

Team SoloMid und Immortals heißen die ersten beiden Teilnehmer der Playoffs in Nordamerika. Der dreifache LCS-Champion der Region blieb nach Erfolgen über Cloud9 und Apex Gaming weiterhin ungeschlagen. Auch Immortals überzeugte über weite Strecken und bleibt damit am Tabellenführer dran.

Cloud9 ohne Chance

Team SoloMid und Cloud9 trafen sich zwischen 2013 und 2015 viermal im Finale der NA LCS. Während beide Teams in dieser Zeit jeweils zweimal triumphierten, könnte der Klassenunterschied aktuell kaum größer sein – zugunsten von TSM.

Die Publikumslieblinge um Mid-Laner Bjergsen befinden sich in einem absoluten Formhoch und dominieren die Liga, wie selten zuvor. Das musste auch Cloud9 am Wochenende merken, denn der zweifache Champion der NA LCS hatte seinem Gegner nichts entgegenzusetzen.

Aufsteiger Apex Gaming versuchte sich am Sonntag ebenfalls daran, TSM die erste Pleite des Summer Splits zuzufügen – jedoch ohne Erfolg. Nach sechs Wochen haben Doublelift und Co. alle zwölf Best-of-Three-Serien gewonnen und können dabei eine Gamestatistik von 24:3 vorweisen. In dieser Verfassung ist TSM weiterhin die erste Anlaufstelle für die Rolle des Favoriten auf den Titel.

Immortals bleibt dran

Nur Immortals kann in diesem Summer Split mit dem Tempo von TSM einigermaßen mithalten. Huni, Reignover und ihre Mitspieler setzten sich in knappen Games mit 2:0 gegen Team EnVyUs durch und auch Team Liquid musste sich dem Sieger der letzten regulären Saison mit 1:2 geschlagen geben.

Immortals präsentierte sich auch gegen Team Liquid in einer starken Verfassung © Riot Games

Immortals unterlag bisher lediglich Team SoloMid und hat bereits vier Best-of-Three-Serien Vorsprung auf Cloud9 sowie Team Liquid. Die Spielstatistik von 23:6 kann sich ebenfalls mehr als sehen lassen. Zum aktuellen Zeitpunkt scheint Immortals der einzige wahre Gegner für TSM zu sein, doch im Vergleich zum Tabellenführer schleichen sich deutlich häufiger überaggressive Tendenzen und grobe Fehler in das Spiel des Teams ein.

Phoenix1 holt zweiten Erfolg

Das ehemalige Schlusslicht Phoenix1 konnte in der Hinrunde keinen einzigen Sieg feiern, doch zwei der bisherigen drei Matches in der Rückrunde gingen an das Team um den Support-Spieler Gate. Im direkten Duell um den Klassenerhalt holte das Team drei wichtige Punkte gegen das von der NBA-Legende Rick Fox geführte Team Echo Fox.

Phoenix1 war einer der Gewinner der sechsten LCS-Woche in Nordamerika © Riot Games

Damit gab Phoenix1 die rote Laterne an Froggen und Co. ab. Gegen den amtierenden Titelverteidiger Counter Logic Gaming konnte P1 ebenfalls einige Akzente setzen, allerdings reichte es am Ende nur zu einem knappen 1:2.

CLG scheint nach der ersten positiven Woche mit zwei Siegen gegen P1 und Team EnVyUs langsam in Fahrt zu kommen. Der Champion der NA LCS befindet sich nach der sechsten Woche auf Platz fünf – der höchsten Platzierung im Summer Split bisher. Die nächste Spielwoche wird dabei richtungsweisend werden, denn es geht gegen Immortals und Cloud9.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel