vergrößernverkleinern
Team SoloMid zeigte Erzrivalen Counter Logic Gaming die eigenen Grenzen auf © Riot Games

Los Angeles - Zu Beginn der Rückrunde in der NA LCS kam es ein weiteres Mal zum ewigen Duell zwischen Team SoloMid und Counter Logic Gaming. Der Tabellenführer siegte 2:0.

Team SoloMid gegen Counter Logic Gaming ist die älteste und größte Rivalität in der League of Legends-Szene. Bei der jüngsten Neuauflage des letzten Endspiels in der NA LCS demonstrierte TSM die aktuelle Form eindrucksvoll und ließ CLG beim 2:0 nicht den Hauch einer Chance.

TSM bestätigt Top-Form

Die Begegnung zwischen TSM und CLG an diesem Sonntag hätte kaum deutlicher verlaufen können. In beiden Spielen hielt der amtierende Champion der Liga in den ersten 15 Minuten mit, bis TSM sich innerhalb weniger Minuten einen großen Vorsprung erspielte und diesen eiskalt in einen Sieg ummünzte.

Vor allem die beiden Carrys Bjergsen und Doublelift erwischten einen nahezu perfekten Tag. Obwohl die Kill-Scores nicht immer aussagekräftig sind, zeigte diese Statistik in diesem Best-of-Three, wie deutlich das Match war: 16:2 und 18:5 endeten die Games nach Kills und die gesamte Spieldauer betrug nur 60 Minuten.

CLG war dem großen Rivalen in praktisch allen Belangen unterlegen und muss damit weiter daran arbeiten, für die eigenen Baustellen Lösungen zu finden. TSM scheint auf dem Weg zum Sieg in der regulären Saison unaufhaltbar zu sein, während der Titelverteidiger aktuell gerade so in den Playoffs wäre.

Immortals klare Nummer zwei

Im direkten Duell der beiden TSM-Verfolger Immortals und Cloud9 triumphierte der Sieger der regulären Saison des Spring Splits klar.

Immortals dominierte den zweifachen Champion der NA LCS nach Belieben und festigte damit den Anspruch auf den zweiten Platz hinter TSM. Dabei zeigte Top-Laner Huni im zweiten Game auf "Irelia" seine beeindruckende Fertigkeit.

Mit dem Triumph über den direkten Konkurrenten hat Immortals nun drei Siege Vorsprung auf das Trio von Cloud9, Team Liquid und Team EnVyUs, die sich aktuell um den dritten Platz streiten.

Team Liquid steigert sich

Einer der großen Sieger an diesem Wochenende war auch Team Liquid. Obwohl die Organisation weiterhin auf fabbbyyy anstelle des ehemaligen Weltmeisters Piglet setzte, bewiesen die Siege gegen Cloud9 und Team EnVyUs, dass die Entscheidung nicht unbedingt falsch war. Nach einem schwachen Start befindet sich TL nun im gesicherten Mittelfeld der Tabelle.

Schlusslicht Phoenix1 durfte im zehnten Match den ersten Triumph feiern. Gegen Aufsteiger Apex Gaming reichte es zu einem knappen 2:1, sodass das Team nun mit Echo Fox gleichauf ist. Froggen und Co. hingegen kassierten unter anderem gegen den direkten Konkurrenten NRG eSports eine bittere 0:2-Pleite und warten nun seit dem Eröffnungsmatch gegen P1 auf ein Erfolgserlebnis.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel