vergrößernverkleinern
Die Unicorns of Love halten ihre Chancen auf eine WM-Teilnahme am Leben © Riot Games

Berlin - Die Unicorns of Love haben ihre Pflichtaufgabe in der ersten Runde der EU Regional Finals gemeistert. Giants Gaming konnte souverän mit 3:0 geschlagen werden.

Mit G2 Esports und H2k-Gaming stehen bereits zwei der drei europäischen Teilnehmer an der diesjährigen Weltmeisterschaft fest. Die Unicorns of Love und Giants Gaming traten in der ersten Runde der Regional Finals an, um den Gegner von Fnatic zu ermitteln.

Scrim-Drama in Europa

Beide Teams hatten im Vorfeld mit ihren eigenen Problemen zu kämpfen, die sie davon abhielten, sich auf dieses Match vorzubereiten. Giants Gamings Coach Lozark sprach auf Twitter von "internen Problemen", die das Training in der jüngsten Vergangenheit verhinderten.

Video

Aber auch die Unicorns of Love gingen nicht in Bestform in die Partie, denn Splyce und Fnatic, die ebenfalls um den letzten Slot für die WM spielen werden, sagten ihre Trainingsmatches mit den Einhörnern kurzfristig ab, um lieber gegeneinander zu spielen. Dies entfachte heiße Diskussionen auf der Plattform reddit.

Unicorns ohne Mühe

Dass die Unicorns of Love trotzdem als Favorit in die Begegnung gingen, war für jeden Fan und Verfolger der Szene klar, denn erst im August spielten beide Teams eine Best-of-Five-Serie gegeneinander – die mit 3:1 klar an die Einhörner ging.

Noch deutlicher wurde es dann am Samstagabend in den Berliner LCS-Studios, denn im ersten Spiel fand Giants Gaming überhaupt nicht statt. Nur 23 Minuten benötigte UoL, um mit 1:0 in Führung zu gehen.

Im Anschluss präsentierten sich die Giganten klar verbessert, schafften es aber nicht, einen großen Goldvorsprung in einen Sieg umzumünzen: Zwei Team-Fights, die klar zu Gunsten der Einhörner verliefen, besiegelten das Schicksal des Außenseiters in Game zwei.

Von diesem Schock erholte sich der Drittplatzierte der regulären Saison des EU LCS Summer Splits nicht mehr und ergab sich im dritten Game fast kampflos dem Gegner. Erneut dominierte UoL – mit einem überzeugenden Exileh - das Spiel und entschied das Match klar mit 3:0 für sich. Es war gleichzeitig die schnellste Best-of-Five-Serie in der Geschichte der EU LCS, denn alle drei Games dauerten insgesamt nur rund 86 Minuten.

Die Einhörner treffen am Sonntag in der zweiten Runde der Regional Finals auf Fnatic. Der Sieger aus dieser Begegnung wird am Montag gegen Splyce um den letzten europäischen WM-Slot spielen.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel