vergrößernverkleinern
Schalke 04 überzeugte auch gegen Paris Saint-Germain © Riot Games

Schalke 04 hat im ersten Duell zweier Fußballklubs auf einer internationalen League of Legends-Bühne Paris Saint-Germain mit 2:0 geschlagen.

In der zweiten Woche der europäischen Challenger Series richteten sich alle Augen auf das Duell der beiden Fußballklubs: Schalke 04 und Paris Saint-Germain. Nach einem dominanten Erfolg in Woche eins gingen die Königsblauen als Favorit ins Match, denn die Franzosen enttäuschten beim 0:2 gegen Fnatic Academy.

Schalke 04 untermauerte die eigenen Aufstiegsambitionen am Sonntag und setzte sich verdient mit 2:0 gegen PSG durch. Der Gegner startete besser ins erste Game, verschenkte einen Goldvorsprung aber mit einem riskanten Baron-Versuch. Die Knappen nutzten dies gnadenlos aus und sicherten sich das 1:0.

Das zweite Spiel war eine deutlich souveränere Angelegenheit von Seiten S04s. WM-Halbfinalist VandeR und seine Mitspieler gaben von Beginn an den Ton an und ließen Paris Saint-Germain keine Gelegenheit, einen Rückstand aufzuholen. Besonders Selfies Taliyah-Ultimates sorgten mehrfach für Kills.

Fnatic Academy musste zuvor gegen Millenium eine herbe Schlappe hinnehmen. Ohne Jungler Broxah, der zumindest temporär befördert wurde und für das LCS-Team der Organisation spielte, konnte das Lineup um den früheren LCS-Champion Kikis nicht an die starken Leistungen gegen PSG anknüpfen. Auch Misfits Academy verlor mit 0:2 gegen Team Kinguin.

Nach zwei von fünf Spielwochen ist Schalke 04 mit zwei Siegen alleiniger Tabellenführer in der Challenger Series. Es folgt ein Quartett mit je einem Sieg und einer Niederlage, während PSG als einziges Team ohne ein Erfolgserlebnis das Schlusslicht bildet.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel