vergrößernverkleinern
Mid-Laner Caps konnte Fnatic gegen den Außenseiter nicht zum Sieg carrien © Riot Games

Durch die Niederlage gegen Team ROCCAT hat Fnatic seinen Vorsprung auf die deutsche Organisation schrumpfen lassen. Für Origen heißt es: Relegation.

Von Maximilian Eichgrün

In der EU LCS haben sowohl Fnatic als auch Origen in wichtigen Spielen Niederlagen hinnehmen müssen. Während für Origen die Verhältnisse damit klar sind, muss Fnatic jetzt um den Playoff-Platz bangen.

ROCCAT auf der Erfolgsspur

Die deutsche Organisation ROCCAT hat mit ihrem Team gegen Fnatic den dritten Sieg in Folge einfahren können und verlässt dadurch den letzten Platz der Gruppe A.

Für die Spieler und den deutschen Coach Grabbz gibt es also durchaus noch Hoffnung, den sicheren vierten Platz zu erreichen und nicht in die Relegation zu müssen. Doch das ist nicht alles: Auch das Erreichen eines Playoff-Platzes scheint für ROCCAT plötzlich wieder realistisch, da Fnatic nur einen Sieg mehr auf dem Konto hat.

Fnatic musste sich ROCCAT trotz 1:0-Führung am Ende mit 1:2 geschlagen geben und damit einen herben Rückschlag im Kampf um die Playoffs hinnehmen. Rekkles und Co. werden alles daran setzen, es in die Endrunde zu schaffen.

Origen muss in die Relegation

Origen steht nach der Niederlage gegen Team Vitality sicher auf dem letzten Platz der Gruppe B. Für das Team von Veteran xPeke heißt es daher von nun an, sich auf die Relegation vorzubereiten.

Video

Ein 0:13 und damit die schlechteste zu erreichende Bilanz, wird für den WM-Halbfinalisten von 2015 immer wahrscheinlicher. Aktuell steht das Team mit 0:10 da.

Team Vitality

2:0

Origen

Team ROCCAT

2:1

Fnatic

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel