vergrößernverkleinern
Broxah (l.) und sOAZ (m.) konnten sich über den Playoff-Einzug freuen © Riot Games

Berlin - Fnatic macht mit einem 2:1-Sieg über Misfits den Einzug in die Playoffs perfekt. ROCCAT verpasst damit nach sechs Siegen in Folge Platz drei.

ROCCAT legte am Samstagabend mit einem sensationellen 2:1 über den bis dahin ungeschlagenen Titelverteidiger G2 Esports vor. Fnatic antwortete mit dem Comeback gegen LCS-Aufsteiger Misfits und sicherte sich damit Platz drei.

AD-Carry Rekkles zeigte dabei einmal mehr eine bemerkenswerte Leistung und spielte in allen drei Games Kennen. Ein Engage auf den Schweden konnte von Fnatic in ein Ace umgewandelt werden, das die Vorentscheidung im dritten Game brachte.

In der ersten Serie des letzten Tages der regulären Saison standen sich mit H2k-Gaming und Splyce der Zweit- und Drittplatzierte aus Gruppe B gegenüber. Für beide Teams ging es um nichts mehr, doch sie zeigten andere Ansätze.

Während H2K das Match als zusätzliche Lernerfahrung nutzen wollte, sorgte Splyce für Unterhaltung: Neben dem ersten Teemo-Pick des Splits zeigte der Finalist des Summer Splits auch Support-Gragas, Lux, AP-Ezreal in der Mitte sowie Warwick auf der Top-Lane.

Mit diesen Picks hatte Splyce aber keinen Erfolg und ging standesgemäß mit 0:2 unter. Das Team trifft am Wochenende in den Playoffs auf Misfits. H2k-Gaming muss gegen Fnatic ran. Die beiden Gruppensieger, G2 Esports und die Unicorns of Love, stehen bereits im Halbfinale.

Die Ergebnisse vom Sonntag der zehnten Woche in der EU LCS:

Splyce

0:2

H2k-Gaming

Fnatic

2:1

Misfits

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel