vergrößernverkleinern
Bjergsen und seine Mitspieler durften sich über zwei Siege freuen © Riot Games

Los Angeles - Team SoloMid hat erstmals im Summer Split beide Matches einer Woche gewonnen. Der Titelverteidiger schlug Team Liquid und Team EnVyUs jeweils mit 2:0.

Nach einem holprigen Start in den Summer Split scheint Team SoloMid in der NA LCS langsam in Form zu kommen. Der Titelverteidiger fuhr in der dritten Woche zwei Erfolge ein und befindet sich nach einem Drittel der regulären Saison bereits auf Platz vier.

Keine fehlerfreien Auftritte

So schön die beiden Ergebnisse auf dem Papier aussehen, objektiv betrachtet waren die Siege von TSM zumindest nicht vollständig überzeugend. Gegen Team Liquid lag der Titelverteidiger in Spiel eins knapp eine halbe Stunde leicht zurück, doch der Außenseiter nutzte dies trotz einer guten Leistung von Jungler Reignover nicht.

Während EnVyUs im ersten Spiel der Serie gegen TSM chancenlos war, mühte sich der Titelverteidiger anschließend aber lange ab. 40 Minuten benötigten Bjergsen und Co., um das 2:0 perfekt zu machen. Der Trend zeigt zwar nach oben beim Rekordchampion der NA LCS, doch schlagbar ist das Team weiterhin.

Trio im Gleichschritt

Vor Team SoloMid rangieren in der Tabelle drei Teams: die Immortals, Team Dignitas und Counter Logic Gaming. Das Trio bewegte sich auch in der dritten Woche im Gleichschritt und gewann jeweils beide Matches. Die Immortals schlugen dabei unter anderem Vize-Champion Cloud9 und unterstrichen damit ihre Playoff-Ambitionen.

CLG mühte sich gegen die strauchelnden Spring-Halbfinalisten von Phoenix1 und FlyQuest zu zwei 2:1-Erfolgen. Dabei waren jeweils das zweite und insbesondere das dritte Spiel der beiden Serien sehr unterhaltsam, dafür aber nicht unbedingt auf dem allerhöchsten Niveau.

Team Dignitas setzte sich ebenfalls gegen P1 mit 2:1 durch. Daran änderte auch der erste Penta-Kill des Summer Splits in der NA LCS, über den sich Mid-Laner Ryu freuen durfte, nichts. Zudem unterlag Echo Fox ssumday und Co. mit 1:2.

Sneaky feiert Meilenstein

Für Cloud9 war die dritte Woche eine schwankende. Auf die 1:2-Pleite gegen die Immortals folgte ein 2:0-Erfolg über FlyQuest. Im zweiten Spiel dieser Serie erreichte AD-Carry Sneaky eine besondere Marke. Mit dem Kill gegen seinen früheren Mitspieler Balls in der 30. Minute erreichte er die Marke von 1000 Kills in Spielen der regulären Saison in der NA LCS.

Damit ist er der dritte Spieler in Nordamerika, dem dies gelungen ist. Vor ihm knackten bereits Team SoloMids Doublelift und FlyQuests WildTurtle die magische Grenze.

Die Ergebnisse der dritten Woche in der NA LCS im Überblick:

Immortals

Team Liquid

2:0

Team EnVyUs

Echo Fox

0:2

Team Liquid

Team SoloMid

0:2

Immortals

Cloud9

2:1

FlyQuest

Counter Logic Gaming

1:2

Phoenix1

Team Dignitas

1:2

Team EnVyUs

Team SoloMid

0:2

Phoenix1

Counter Logic Gaming

1:2

FlyQuest

Cloud9

0:2

Team Dignitas

Echo Fox

2:1

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel