vergrößernverkleinern
Uzi gehört zu den bekanntesten chinesischen Spielern aller Zeiten © Riot Games

Am Freitag stehen sich Royal Never Give Up und EDward Gaming im Finale des LPL Summer Splits gegenüber. AD-Carry Uzi wartet weiterhin auf seinen ersten Titel.

Auch die chinesische Liga kommt an diesem Wochenende zu ihrem Ende. Im großen LPL-Finale stehen sich mit EDward Gaming und Royal Never Give Up die erfolgreichsten chinesischen Teams der vergangenen beiden Jahre gegenüber. Unabhängig vom Ausgang des Endspiels sind EDG und RNG bereits sicher für die Season 7 World Championship qualifiziert.

Star-Spieler ohne Titel

Uzi ist einer der bekanntesten und besten chinesischen Spieler aller Zeiten in League of Legends. Auffällig bei einem Blick auf seine Karriere ist allerdings, dass er noch nie einen Titel im Team gewonnen hat.

Der 20-Jährige stand in über vier Jahren in unzähligen Halbfinals und Finals, konnte sich aber nie durchsetzen. Seine einzigen Titel sind aus zwei Eins-gegen-Eins-Wettbewerben, die in der Szene kaum Relevanz besitzen.

Nach seiner Rückkehr aufgrund einer Schulterverletzung zeigte sich der Star in einer guten Verfassung und startet am Freitag ab 9:00 Uhr den nächsten Anlauf auf einen Titel.

EDG meldet sich zurück

Gegner ist EDward Gaming, das die Abgänge von Deft und PawN Ende vergangenen Jahres mittlerweile verkraftet zu haben scheint. Der viermalige LPL-Champion gehört wieder zur Spitze Chinas und will gegen RNG auf den Thron zurückkehren.

Beide Teams siegten im Halbfinale knapp mit 3:2. Das direkte Duell in der regulären Saison ging mit 2:0 an EDG, wobei dieses bereits auf Anfang Juli zurückgeht. Die Fans dürfen sich voraussichtlich auf ein spannendes Finale freuen.

Der Sieger erhält über 215.000 US-Dollar, der Verlierer immerhin knappe 115.000 US-Dollar. Zudem winkt dem Champion ein Platz in Topf 1 für die World Championship, während der Verlierer in Topf 2 muss und möglicherweise eine schwerere Gruppe erhält.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel