vergrößernverkleinern
PowerOfEvil will Fnatics Titelträume platzen lassen © Riot Games

Berlin - Im ersten Halbfinale der EU LCS treffen PowerOfEvil und seine Misfits auf Fnatic. Durch den Erfolg gegen UoL geht das Team mit Rückenwind in das Match.

Der deutsche Mid-Laner PowerOfEvil hat im ersten Halbfinale der EU LCS eine sehr schwierige Aufgabe vor sich: Das wiedererstarkte Fnatic muss bezwungen werden, wenn die Misfits erstmals ins Finale einziehen wollen.

PoE träumt vom ersten LCS-Titel

Für den 19-Jährigen Deutschen hat sich nach dem 3:0 über die Unicorns of Love in der ersten Playoff-Runde die Chance eröffnet, zum dritten Mal ins Finale der EU LCS einzuziehen. Mit den Einhörnern und Origen gelang ihm dies jeweils im Spring Split 2015 und 2016. Beide Male verlor PowerOfEvil das Endspiel allerdings.

Nun startet er mit seinem dritten LCS-Team den nächsten Anlauf, nachdem es im Frühling nicht geklappt hatte. UoL hatte sich damals im Halbfinale gegen die Misfits durchgesetzt.

Der Deutsche blickt bisher auf einen starken Sommer zurück, in dem er konstant gute Leistungen zeigte und zu den besten Mid-Lanern der Liga gehörte. Sein Gegenüber Caps überzeugte ebenfalls.

Misfits-Jungler Maxlore fügte sich nach seinem Wechsel von ROCCAT vor Beginn des Splits immer besser ins Team ein und zeigte zuletzt die Leistungen, die sich die Verantwortlichen der Organisation wohl von ihm erhofft hatten. Sein Duell mit Broxah, der bei Fnatic eine bemerkenswerte Entwicklung hingelegt hat, dürfte eines der Schlüssel-Matchups sein.

Der alte König auf dem Weg zurück

Fünf der ersten sechs LCS-Splits in Europa hatten am Ende Fnatic als Sieger, ehe G2 Esports in die Liga aufstieg und die letzten drei Titel holte. Seitdem verpasste der einstige Vorreiter der Region stets den Einzug ins Endspiel und befand sich zwischenzeitlich nur noch im Mittelmaß.

Seit Ende des Spring Splits und spätestens mit dieser Spielzeit ist Fnatic aber zurück an der Spitze. Rekkles und Co. verwiesen den Titelverteidiger G2 auf Platz zwei in Gruppe A und sind für viele Fans und Analysten der Top-Favorit auf den Titel.

Video

Während des Summer Splits machte das Team zudem einen stilistischen Wechsel durch. Der "Animal-Style", mit dem Fnatic nach und nach zur Top-Gruppe der EU LCS aufschloss, wurde nach katastrophalen Rift Rivals-Auftritten fallen gelassen.

Mittlerweile setzt das Team auf die Meta-Picks und hatte damit ebenfalls großen Erfolg. Fnatic steht kurz davor, sich Europas Thron zurückzuholen. Nun muss gegen die Misfits der vorletzte Schritt getan werden, ehe es im großen Finale möglicherweise zum Duell mit dem amtierenden König kommt. G2 Esports trifft am Sonntag im zweiten Halbfinale auf H2k-Gaming.

Alle Playoff-Partien der EU LCS werden am Samstag und Sonntag jeweils ab 17:00 Uhr live und auf Deutsch von Summoner's Inn übertragen.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel