vergrößernverkleinern
Samsung Galaxy hat ein überragendes Turnier gespielt, doch zwei Akteure stachen noch einmal hervor © Riot Games

Die Worlds 2017 sind vorbei und haben einen würdigen Champion gefunden. SPORT1 beantwortet die Frage, welche Spieler das Turnier am meisten geprägt haben.

Von Maximilian Eichgrün

Samsung Galaxy hat das Finale der World Championship 2017 gegen SKT gewonnen und den Titel geholt. Ruler wurde MVP des Finals. Doch wer waren die Spieler, die über das gesamte Turnier am meisten überzeugen konnten?

CuVee: Konstanz führt zum Erfolg

Während beim Weltmeister Samsung Galaxy alle Spieler des Stamm-Lineups wirklich stark performt und sich im Kollektiv den Titel verdient haben, war auf Einen ganz besonders Verlass: Top-Laner CuVee hat das Turnier seines Lebens gespielt und war nie aus der Ruhe zu bringen.

Ob in den LCK Regional Finals gegen Smeb, im Worlds-Viertelfinale gegen Khan oder im Finale gegen Huni: Keiner der südkoreanischen Star-Top-Laner konnte CuVee auf der oberen Lane ausstechen. Stattdessen war der 21-Jährige ein sicherer Rückhalt für sein Team und hatte seine Lane im Griff.

© Riot Games

Im Finale gegen SK Telecom T1 war er erneut in allen drei Spielen bärenstark. Besonders im ersten Spiel, als er AD-Kennen auspackte, war er Huni klar überlegen. Aber auch das eigentlich schwere Matchup mit Gnar gegen Yasuo konnte SSGs Top-Laner bestehen.

Letztendlich hätte man sich auch gut und gerne dazu entscheiden können, den Titel des Final-MVPs an CuVee statt an dessen AD-Carry Ruler zu vergeben. Über das gesamte Turnier gesehen hätte der Top-Laner die Auszeichnung als wertvollster Spieler durchaus verdient.

Faker: Der Retter in der Not

Hätte SK Telecom T1 einen anderen Mid-Laner als Faker im Worlds-Lineup aufgestellt, wäre das Team womöglich nicht einmal bis ins Halbfinale gekommen. Der beste Spieler der Welt hat sich dieses Prädikat erneut redlich verdient.

Er war definitiv der herausragende Spieler des dreifachen World Champions bei den Worlds. Während die Bot-Lane und dort vor allem AD-Carry Bang eher unter den eigenen Möglichkeiten spielte, tat Faker alles, um diese Schwäche auszugleichen.

Der Südkoreaner ermöglichte seinem Team erst die unglaublichen Comebacks gegen die Misfits und Royal Never Give Up. Dabei favorisierte er Galio und wenn dieser nicht verfügbar war Taliyah oder Ryze. Die drei Champions ermöglichten es dem 21-Jährigen, überall auf der Karte auszuhelfen und sein Team im Spiel zu halten.

Doch Faker hat auch eine neue, bittere Erfahrung gemacht: Vor dem Finale am Samstag hatte er alle Weltmeisterschaften, an denen er teilnahm, gewinnen können. Die erste Schlappe in einer Worlds K.O.-Serie - und dann auch noch ein 0:3 - brachte den sonst so gelassenen Superstar aus der Fassung.  

Auch wenn er im Finale nicht an seine Bestform heranreichte, war Faker definitiv SKTs wichtigster Spieler bei den Worlds 2017. Den MVP-Titel hätte er trotz Finalniederlage verdient.

Ambition: Der Veteran bekommt seine Revanche

SSG-Jungler Ambition spielt schon seit 2011 professionell League of Legends, jetzt hat es für ihn endlich mit dem ersten WM-Titel geklappt. Und das gegen einen ganz besonderen Gegner: seinen alten Rivalen Faker.

Bei Fakers Debüt im Jahr 2013 spielte dieser nämlich gegen Ambition, den damals besten Mid-Laner der Welt. Überraschend bezwang Faker Ambition und SKT gewann als Underdog das Spiel. Von da an sollte Ambition stets hinter Faker auf dem Treppchen stehen, der Höhepunkt dieses Trends war beim Worlds-Finale 2016 erreicht.

© Riot Games

Ambition hat mit seinen 25-Jahren nun endlich seine erste World Championship gewonnen und Faker und SKT im Finale vernichtend geschlagen. Beim Turnier war er der Kopf von Samsung und koordinierte seine Teamkollegen und das Makro-Spiel des Lineups geradezu meisterhaft.

Seine Erfahrung hat Ambition so weit gebracht und sein Spielverständnis hat Samsung die Tür zum Erfolg geöffnet. Auch er hat deshalb bei der Vergabe der MVP-Auszeichnung für das Turnier ein Wörtchen mitzureden.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel