vergrößernverkleinern
Erzgebirge Aue v SV Darmstadt  - 2. Bundesliga
Rotsünder und Matchwinner im Duell: Während Aues Nils Miatke (M.) mit Gelb-Rot vom Platz musste, traf Jerome Gondorf zum Sieg für Darmstadt © Getty Images

Aue - Der Aufsteiger kommt bei Erzgebirge Aue zu einem glücklichen Sieg und springt zumindest vorerst auf den Relegationsplatz. Die Gastgeber beenden das Spiel nur zu zehnt.

Aufsteiger Darmstadt 98 bleibt im Kampf um den Aufstieg im Rennen.

Am 22. Spieltag der Zweiten Liga gewann das Team von Trainer Dirk Schuster in einer glanzlosen Partie 1:0 (0:0) bei Erzgebirge Aue - und wendete das vierte Unentschieden in Serie in der Schlussphase noch ab (Das Spiel zum Nachlesen im Ticker).

Die Sachsen mussten hingegen die erste Niederlage 2015 und einen Rückschlag im Kampf gegen den Abstieg hinnehmen (Datencenter: Ergebnisse und Spielplan).

Goldenes Tor durch Gondorf

Jerome Gondorf (83.) erzielte das entscheidende Tor für die Gäste, die mit nun 38 Punkten Dritter der Tabelle sind und erstmals seit dem 17. Dezember wieder einen Sieg feierten. Aue verlor zwei Minuten vor Schluss Nils Miatke wegen einer Gelb-Roten Karte und steht mit 20 Punkten weiter auf dem 15. Platz (Datencenter: Tabelle).

"Wir hätten uns nicht beschweren können, wenn Aue in Führung geht, aber wir hatten einfach die Physis über 90 Minuten", sagte Schuster bei Sky. (Zum Reinhören: Die Highlights des Spiels bei SPORT1.fm)

Sein Gegenüber Tommy Stipic konstatierte: "Wir haben Rückschläge einkalkuliert. Wir müssen das jetzt schlucken und uns treu bleiben."

Vor 9000 Zuschauern konnte sich keine Mannschaft in den ersten Minuten große Vorteile erspielen: Die Darmstädter Angreifer störten die Gastgeber tief in deren Hälfte. So war ein geordnetes Aufbauspiel auf beiden Seiten zunächst nicht zu sehen (Highlights ab 22.15 Uhr im TV bei SPORT1).

Heller im Abseits

Hektisch wurde es erstmals in der 20. Minute, als Marcel Heller ein Abseits-Tor erzielte. Der quirlige Stürmer, der eine starke Partie absolvierte, war immer wieder Dreh- und Angelpunkt im Spiel der Darmstädter.

In der zweiten Halbzeit erspielten sich die Gäste in einer umkämpften aber höhepunktarmen Partie immer mehr Spielanteile und belohnten sich schließlich mit dem Siegtreffer.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel