vergrößernverkleinern
Ewald Lienen ist für seine impulsive Art bekannt
Ewald Lienen ist für seine impulsive Art bekannt © Getty Images

Ewald Lienen ist nach dem 2:2 seines FC St. Pauli gegen den TSV 1860 nicht zu bremsen. Der Coach schießt gegen Löwen-Investor Hasan Ismaik.

Ewald Lienen war nach dem hitzigen 2:2 im Heimspiel gegen den TSV 1860 nicht zum Spaßen zumute. Neben Schiedsrichter Robert Kampka und seinem eigenen Kapitän Lasse Sobiech schoss sich der Coach des FC St. Pauli auf die Löwen ein - und zwar in Gestalt von Investor Hasan Ismaik.

Dem Jordanier warf er wegen dessen Zahlungen - nach eigenen Angaben hat Ismaik rund 50 Millionen Euro in den Klub gesteckt - indirekt Wettbewerbsverzerrung vor.

"Welcher Zweitligist kann sich einen Mann wie Stefan Aigner für drei Millionen leisten?", sagte Lienen bei Sky und stellte das gesamte Geschäftsmodell infrage.

"Alle reden über RB Leipzig, aber das hier ist für mich viel schlimmer. Investoren zu holen, ist der falsche Weg. Das hat mit kontinuierlicher Entwicklung nichts zu tun." Die Löwen erwirtschafteten in der Transferperiode vor der Saison ein Minus von rund vier Millionen Euro. "Wenn die Investoren keine Lust mehr haben, fällt alles wie ein Kartenhaus zusammen", meinte Lienen.

SPORT1 begleitet alle Spiele der Zweiten Liga LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER. Die Highlights gibt es am heutigen Freitag ab 22.15 Uhr in Hattrick - Die 2. Bundesliga im TV auf SPORT1.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel