vergrößernverkleinern
Christian Hochstätter war von Januar 2007 bis Januar 2009 Sportdirektor bei Hannover 96

Der Hamburger SV will im Poker um Bochums Sportchef Christian Hochstätter alles klar machen. Jetzt spricht VfL-Aufsichtsratsvorsitzender Hans-Peter Villis bei SPORT1.

Der Poker zwischen dem VfL Bochum und dem Hamburger SVum Sportvorstand Christian Hochstätter geht in die nächste und entscheidende Runde.

Nach SPORT1-Informationen könnte schon am Freitag eine Entscheidung fallen.

"Von Außen stehen alle Zeichen auf Abschied, vom VfL Bochum aus nicht. Wir schätzen Herrn Hochstätter sehr, darum fällt es uns auch schwer ihn abzugeben. Ich habe keine offizielle Mitteilung von Herrn Hochstätter, er hat mir nur gesagt, dass er mit dem HSV verhandelt hat", sagt VfL-Aufsichtsratsboss Hans-Peter Villis im Gespräch mit SPORT1.

"Er hat mir auch signalisiert, dass er dieses Angebot für gut hält, hat aber bei uns noch nicht gekündigt. Es gibt Gespräche mit dem HSV und ich erwarte jetzt ein Angebot."

Vertrag langfristig verlängert

Hochstätter hat in Bochum erst vor kurzem seinen Vertrag bis 2020 verlängert. "Wir haben die gute Arbeit von Herrn Hochstätter honoriert, als wir seinen Vertrag verlängert haben", so Villis.

"Er hat uns damals signalisiert, dass er sich langfristig an uns binden möchte. Er hat bei uns einen guten Job gemacht und tut dies auch weiterhin."

Dies müsse man nun mit berücksichtigen, "wenn wir eine finale Entscheidung treffen. Wir sind nicht die Getriebenen, sondern machen das sehr professionell und in aller Ruhe." 

Villis schätzt Hochstätter und lobt seinen Sportvorstand. "Wenn man gut ist, wird man interessant und dann wird man auch angesprochen. Das ist nicht unüblich in dem Geschäft. Die Romantik ist im Fußball vorbei."

"Wir sagen nicht panikmäßig tschüss"

Und weiter: "Weil wir sehr vertrauensvoll zusammengearbeitet haben, muss man sich an die Verträge halten. Wir sagen nicht panikmäßig tschüss, aus und vorbei. Er hat auch im Umfeld keinen schlechten Ruf. Wenn wir aber jeden gleich ziehen lassen, brauchen wir über Nachhaltigkeit nicht zu reden."

Villis geht weiter auch von der Möglichkeit eines Verbleibs Hochstätters beim VfL aus. "Er ist mit den Gedanken vielleicht schon in Hamburg, aber er ist flexibel. Wenn wir final entscheiden ihn nicht gehen zu lassen, dann wird er den Job auch professionell weitermachen."

Villis betont daher: "Wir müssen auch unsere Interessen wahren. Wir müssen und werden im Sinne des Vereins eine Entscheidung treffen."

Die Highlights von VfL Bochum - Eintracht Braunschweig sehen Sie am Freitag ab 22.15 Uhr bei "Hattrick - Die 2. Bundesliga" LIVE im TV auf SPORT1.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel