vergrößernverkleinern
Risse
Marcel Risse erzielt den späten Kölner Siegtreffer gegen Bielefeld © Getty Images

Der FC Bayern testet bei der SpVgg Landshut seine Form. Auch der FC Augsburg, Borussia Mönchengladbach und der 1. FC Köln sind im Einsatz. Alle Tore im LIVETICKER.

Ergebnisse:

  • Celtic Glasgow - Leicester City 6:7 n.E.
  • Arminia Bielefeld - 1. FC Köln 2:3
  • FC Augsburg - Sparta Rotterdam 0:0
  • St. Pauli - Borussia M'gladbach 4:5 n.E.
  • SpVgg Landshut - FC Bayern 0:3
  • Dynamo Dresden - FC Ingolstadt 2:2
  • AZ Alkmaar - Hertha BSC 3:0
  • RB Leipzig - Viktoria Berlin 3:0
  • Wehen Wiesbaden - Eintracht Frankfurt 2:2
  • Oostende - 1899 Hoffenheim 2:1
  • 1860 München - Werder Bremen 2:1
  • VfL Osnabrück - Borussia M'gladbach (1:1)

+++ Gladbach, 90.: Schluss in Osnabrück +++

Die Borussia gewinnt auch das zweite Spiel beim Blitzturnier in Osnabrück - gegen den Gastgeber siegt das Team von Andre Schubert 2:1.

+++ Leicester, 90.: Die Foxes setzen sich durch +++

Leicester City gewinnt nach Elfmeterschießen 7:6 gegen Celtic Glasgow. Nachdem zuvor alle Schützen verwandelt haben scheitert Forrest an Schmeichel, Amartey verwandelt anschließend den entscheidenden Elfer für den englischen Meister. Nach 90 Minuten stand es 1:1.

+++ Gladbach, 50.: TOR! Hazard trifft erneut +++

Gladbach führt wieder in Osnabrück, wieder heißt der Torschütze Eden Hazard.

+++ Leicester, 90.: Elfmeterschießen entscheidet +++

Nach dem 1:1 nach 90 Minuten geht es zwischen Celtic und Leicester City ins Elfmeterschießen.

+++ Köln, 90.: Abpfiff! Köln jubelt spät +++

Der 1. FC Köln gewinnt den Test gegen Arminia Bielefeld knapp mit 3:2 (2:1). Den Siegtreffer erzielt Marcel Risse erst in der Schlussphase.

+++ Gladbach, 38.: TOR! Osnabrück gleicht aus +++

Der Drittligist trifft durch Reimerink zum 1:1-Ausgleich gegen die Borussia.

+++ Köln, 83.: TOR! Risse bringt Köln auf die Siegerstraße +++

Marcel Risse trifft nach Zuspiel von Marco Höger zur erneuten Kölner Führung. Kann der FC das 3:2 über die Zeit bringen?

+++ Gladbach, 33.: TOR! Hazard bricht den Bann +++

Eden Hazard bringt nach Vorarbeit von Djibril Sow die Borussia beim VfL Osnabrück mit 1:0 in Führung.

+++ Köln, 80.: Latte verhindert Kölner Führung +++

Pech für den FC: Eine abgefälschte Flanke von Marcel Risse landet nur auf der Latte des Arminia-Tors.

+++ Köln, 71.: Offener Schlagabtausch +++

Zunächst verhindert Horn mit einer Parade nach einem direkt getretenen Freistoß der Bielefelder den Rückstand, im Gegenzug lässt Rudnevs die Chance zum 3:2 für die Kölner liegen.

+++ Gladbach, 30.: Gladbachs Durstrecke geht weiter +++

Die Borussia wartet beim Blitzturnier in Osnabrück weiter auf den ersten Treffer aus dem Spiel heraus. Nach 30 Minuten gegen den Gastgeber steht es 0:0, die größte Chance vergab Jonas Hofmann als er in der 19. Minute freistehend am VfL-Keeper scheiterte.

+++ Leicester, 59.: TOR! O'Connell schockt Leicester +++

Der englische Meister kassiert den 1:1-Ausgleich. Mit einem präzisen Schuss mit der rechten Innenseite lässt Celtics O'Connell dem eingewechselten Kasper Schmeichel im Kasten der Foxes keine Chance. Der Ball klatscht vom Innenpfosten ins Netz.

+++ Köln, 59.: TOR! Horn erneut geschlagen +++

Der Kölner Keeper muss zum zweiten Mal hinter sich greifen. Arminias Talent Keanu Staude schlenzt den Ball zum 2:2-Ausgleich ins Kölner Tor.

+++ Köln, 51.: Köln drängt aufs dritte Tor +++

Kurz nach Wiederbeginn scheitert Neuzugang Artjoms Rudnevs mit seinem Versuch, dann streicht ein Distanzschuss von Matthias Lehmann über das Tor.

+++ Leicester, 46.: TOR! Mahrez netzt für Leicester +++

Ryad Mahrez kommt am rechten Strafraumeck an den Ball, zieht nach innen und schlenzt das Leder gekonnt mit dem linken Fuß über Craig Gordon hinweg ins Celtic-Tor.

+++ Köln, 46.: Stöger tauscht sein Personal +++

Mit frischen Kräften geht der 1. FC Köln in die zweite Halbzeit gegen Arminia Bielefeld.

+++ Gladbach, 1.: Keine Verschnaufpause für die Fohlen +++

Beim Blitzturnier in Osnabrück geht es für das Team von Andre Schubert nahtlos weiter. Unmittelbar nach dem Sieg gegen St. Pauli spielt Gladbach nun gegen den Gastgeber VfL Osnabrück.

+++ Augsburg, 90.: FCA verpasst Sieg gegen Rotterdam +++

Der FC Augsburg kommt im Test gegen Sparta Rotterdam nicht über ein torloses Remis hinaus. Kurz vor Schluss vergibt Shawn Parker die Chance auf den Sieg. Sein Schuss wird auf der Linie geklärt.

+++ Gladbach, 90.: Sippel hält entscheidenden Elfer +++

Borussia Mönchengladbach setzt sich beim Blitzturnier in Osnabrück mit 5:4 im Elfmeterschießen gegen den FC St. Pauli durch. Im Duell der Keeper hält Gladbachs Sippel den entscheidenden Elfer von Himmelmann.

+++ Bayern, 90.: Schluss in Landshut +++

Der FC Bayern gewinnt auch sein drittes Testspiel der Vorbereitung souverän mit 3:0 (2:0) bei der SpVgg Landshut. Franck Ribery, David Alaba und Daniel Hägler erzielen die Treffer für die Münchner.

+++ Köln, 45.: Köln führt zur Pause +++

Dank zwei Treffern von Anthony Modeste liegen die Geißböcke gegen Bielefeld nach den ersten 45 Minuten mit 2:1 in Front.

+++ Gladbach, 60.: Kein Sieger nach 60 Minuten +++

Gladbach und St. Pauli trennen sich nach 60 Minuten 0:0 - die Entscheidung fällt im Elfmeterschießen.

+++ Bayern, 84.: Fast das vierte Tor +++

Der gebürtige Münchner Mario Crnicki kommt frei vor dem Landshuter Tor zum Abschluss und versenkt das Leder im Netz. Doch der Schiedsrichter hat zuvor eine Abseitsposition gesehen.

+++ Bayern, 80.: TOR! Bayern erhöht mit Freistoßtrick +++

Ein raffinierter Freistoßtrick führt zum 3:0 für den Rekordmeister. Niklas Tarnat führt einen Freistoß links außen schnell aus, indem er über die Mauer lupft. Dort lauert der auffällige Daniel Hägler, der im Strafraum ins Dribbling geht und aus spitzem Winkel den Landshuter Keeper überwindet.

+++ Bayern, 76.: Tillman tankt sich durch +++

Bayerns Timothy Tillman vernascht auf der linken Außenbahn zwei Gegenspieler und flankt dann in den Rücken der Abwehr. Dort kann sich Shabani im Kopfballduell allerdings nicht entscheidend durchsetzen.

+++ Köln, 30.: Doppelpack von Modeste +++

Köln dreht dank Anthony Modeste das Spiel gegen Bielefeld. Nach einem Solo versenkt der FC-Stürmer den Ball rechts unten im Kasten.

+++ Bayern, 67.: Wechsel machen sich bemerkbar +++

Die zahlreichen Wechsel wirken sich auf das Spielgeschehen aus - zumal bei den Bayern die Torschützen Franck Ribery (zur Pause raus) und Alaba das Feld verlassen haben. Die Bayern sind zwar nach wie vor feldüberlegen, aber wirklich zwingende Chancen springen aktuell nicht heraus. Und schließlich will sich auch Landshut zeigen.

+++ Köln, 19.: Modeste gleicht aus +++

Nur sieben Minuten nach dem Rückstand findet Köln gegen Bielefeld zurück ins Spiel. Modest verwertet eine Flanke von Jojic per Kopf zum 1:1-Ausgleich.

+++ Bayern, 62.: Alaba geht vom Feld +++

Einer der Torschützen verlässt den Rasen. David Alaba macht Platz für Meritan Shabani.

+++ Bayern, 61.: Erste Ecke Landshut +++

Auch der Gastgeber wagt sich mal nach vorne. Ein Freistoß von der Strafraumkante wird zur ersten Ecke für Landshut abgefälscht. Die Bayern können die Standardsituation allerdings klären.

+++ Gladbach, 32.: Hofmann vergibt die Führung +++

Der Gladbacher Offensivspieler taucht frei vor Robin Himmelmann auf, scheitert jedoch am Pauli-Keeper. Der Nachschuss von Korb geht am Kasten vorbei.

+++ Bayern, 58.: Auch Rafinha nicht im Kader +++

Neben Alonso und Thiago fehlt bei den Bayern auch Abwehrspieler Rafinha. Der Brasilianer hat im Training einen Schlag aufs Knie abbekommen und wird geschont.

+++ Köln, 12.: Rückstand für den FC +++

Bielefelds Fabian Klos verwandelt einen von Timo Horn verschuldeten Foulelfmeter zur Führung für den Zweitligisten.

+++ Bayern, 55.: Starke Reaktion von Landshuts Keeper +++

Michael Förster hütet mittlerweile das Tor der Landshuter - auch er hat - wie sein Kollege Huber - einiges drauf. Einen Kopfball aus kurzer Distanz von Isherwood lenkt der 22-Jährige mit den Fingerspitzen über die Latte.

+++ Augsburg, 46.: Mit frischem Personal in Hälfte zwei +++

Auch in Wangen läuft das Spiel wieder. Augsburg hat in der Pause gegen Rotterdam kräftig durchgewechselt.

+++ Bayern, 52.: Alaba verzieht deutlich +++

Die Bayern legen auch zu Beginn der zweiten 45 Minuten gleich wieder den Vorwärtsgang ein. David Alaba fasst sich aus der Distanz ein Herz, verfehlt das Ziel aber deutlich.

+++ Gladbach, 30.: Erste Hälfte torlos +++

Die ersten 30 Minuten beim Blitzturnier sind rum: Zwischen St. Pauli und Gladbach steht es noch 0:0.

+++ Bayern, 46.: Weiter geht's in Landshut +++

Bayern-Coach Carlo Ancelotti hat zur Pause weitere Youngster eingewechselt. Tillman, Crnicki, Fein, Isherwood und Friedl sind nun mit von der Partie.

+++ Leicester, 1.: Anpfiff in Glasgow +++

Auch beim International Champions Cup rollt der Ball. Glasgow empfängt dabei den englischen Meister Leicester City.

+++ Köln, 2.: Köln ohne Neuzugang Guirassy +++

Beim FC fehlt der Neuzugang Guirassy noch im Kader.

+++ Köln, 1.: Köln legt los +++

Vor dem Testspiel des 1. FC Köln gegen Arminia Bielefeld rückt jedoch das sportliche Geschehen in den Hintergrund. Beide Mannschaften gedenken mit einer Schweigeminute der Opfer des Amoklaufs in München.

+++ Gladbach, 22.: Sippel zweimal gefordert +++

Bei einer Doppelchance des FC St. Pauli muss Sippel zweimal eingreifen und bewahrt sein Team so vor einem Rückstand.

+++ Augsburg, 45.: Pause in Wangen +++

Keine Tore derweil beim Test des FCA in Wangen. Das Team von Dirk Schuster geht gegen den niederländischen Erstligisten Sparta Rotterdam mit einem 0:0 in die Kabine.

+++ Bayern, 45.: Halbzeit in Landshut +++

Überpünktlich pfeift der Schiedsrichter zur Pause. Die Bayern führen hochverdient mit 2:0. Franck Ribery ist mit einem Tor und einer Vorlang bislang der Mann des Spiels.

+++ Bayern, 44.: Nachtrag zum Personal +++

Für Thiago kommt das Spiel in Landshut noch zu früh, der Spanier ist erst in dieser Woche wieder ins Training eingestiegen. Auch sein Landsmann Xabi Alonso wird geschont. Das teilte der Klub auf Twitter mit.

+++ Bayern, 40.: TOR! Alaba hämmert ihn rein +++

Auf Zuspiel von Franck Ribery fackelt David Alaba aus spitzem Winkel von links nicht lange und zimmert das Leder unhaltbar unter die Latte. Ein schöner Treffer, die Bayern führen 2:0!

+++ Gladbach, 1.: Der Ball rollt in Osnabrück +++

Beim Blitzturnier in Osnabrück trifft die Borussia zunächst auf den Zweitligisten FC St. Pauli.

+++ Bayern, 36.: Fast das zweite Tor +++

Die Bayern sind gewillt gleich nachzulegen. Hägler zieht vom rechten Strafraumeck ab, Huber klärt mit einer Fußabwehr.

+++ Bayern, 34.: TOR für Bayern +++

Franck Ribery bringt den FC Bayern mit einem feinen Solo in Führung. An der Strafraumgrenze startet der Franzose seinen Lauf, lässt zwei Verteidiger stehen, umkurvt den Torhüter und schiebt dann mühelos ins leere Tor ein.

+++ Bayern, 33.: Götze kommt zu spät +++

Nach einer hohen Hereingabe von Lahm ist Götze im Duell mit Landshuts Keeper nur zweiter Sieger.

+++ Bayern, 28.: Hägler prüft Huber +++

Der 22-Jährige im Kasten der Landshuter wächst allmählich über sich hinaus. Auch Hägler findet bei einem verzögerten Schuss von der Strafraumkante seinen Meister in Johannes Huber.

+++ Bayern, 26.: Lattenkracher von Green +++

Julian Green kommt nach einer Ecke in Höhe des Elfmeterpunkts frei zum Schuss, sein Versuch touchiert die Oberkante der Latte. Kurz zuvor war Hägler mit einem Distanzschuss am Landshuter Torhüter gescheitert.

+++ Augsburg, 15.: FCA im Glück +++

Sparta Rotterdam setzt einen Freistoß an die Latte.

+++ Bayern, 23.: Landshuts Keeper hält die Null +++

Ribery zieht von der Strafraumgrenze ab, doch Johannes Huber im Kasten des Sechstligisten hält den Aufsetzer im Nachfassen.

+++ Frankfurt, 90.: Eintracht verpasst Sieg +++

Die Frankfurter trennen sich von Drittligist Wehen Wiesbaden 2:2. Kurz vor Schluss hat Alex Meier den Siegtreffer auf dem Fuß, scheitert aber am Wehener Keeper.

+++ Bayern, 20.: Stingl verpasst die Führung +++

Eine abgefälschte Flanke von Alaba landet bei Matthias Stingl im Sechzehner. Der Rechtsverteidiger legt sich den Ball einmal hoch und zieht dann volley ab - das Ziel verfehlt er mit seinem Versuch allerdings deutlich.

+++ Bayern, 17.: Kopfballchance für die Bayern +++

Niklas Tarnat köpft den Ball aus kurzer Distanz knapp rechts am Kasten vorbei.

+++ Leipzig, 90.: RB wahrt weiße Weste +++

Der Bundesliga-Neuling holt im dritten Testspiel den dritten Sieg.

+++ Bayern, 11.: Riesenchance von Ribery +++

Stingl zieht rechts außen einen Sprint an und flankt dann halbhoch in die Mitte. Ribery bekommt den Ball vor dem leeren Tor ans Knie und kann ihn nicht kontrolieren. Der Landshuter Torhüter packt zu. Das hätte die Führung sein müssen.

+++ Bayern, 9.: Ribery mit der ersten Chance +++

Links tankt sich der Franzose bis in den Fünfer durch, doch dann wird der Winkel etwas spitz. Sein Schuss geht knapp am langen Pfosten vorbei.

+++ Augsburg, 2.: Kacar feiert Debüt +++

Nachzureichen wäre noch die Aufstellung der Augsburger, Neuzugang Gojko Kacar feiert sein Debüt für die Augsburger.

+++ Augsburg, 1.: Anpfiff in Wangen +++

Das Testspiel des FCA gegen Sparta Rotterdam läuft - zuvor gedenken jedoch die Spieler beider Mannschaften der Opfer des Amoklaufs von München.

+++ Ingolstadt, 90.: FCI rettet Remis +++

FC Ingolstadt hat im zweiten Testspiel der Saisonbereitung die zweite Niederlage knapp vermieden. Durch einen späten Treffer von Stefan Lex (83.) kamen die Schanzer in Oberkotzau gegen Zweitliga-Aufsteiger Dynamo Dresden zu einem 2:2 (1:2). Durch Tore von Stefan Kutschke (6.) und Giuliano Modica (21.) war Dresden früh in Führung gegangen, Pascal Groß (41.) traf für den FCI zum Anschluss.

+++ Bayern, 1.: Der Ball rollt +++

Die Partie beim Landesligisten läuft - und gleich setzt sich der Rekordmeister in der gegnerischen Hälfte fest.

+++ Bayern: Mannschaften kommen +++

In Landshut laufen die Mannschaften ein. Beide Teams tragen Trauerflor und gedenken vor dem Anpfiff der Opfer des Amoklaufs in München am Freitagabend.

+++ Hertha, 90.: Berlin verliert +++

Hertha BSC unterliegt dem niederländischen Erstligisten AZ Alkmaar 0:3.

+++ Eintracht, 59.: "Fußballgott" Meier schlägt zu +++

Und da ist er - der Ausgleich für Eintracht Frankfurt. Erzielt wird er von niemand Geringerem als Alex Meier.

+++ Ingolstadt, 81.: Ausgleich für die Schanzer +++

Der FC Ingolstadt kommt gegen Dynamo Dresden zwar spät, aber noch rechtzeitig zum Ausgleich.

+++ Eintracht, 45.: Halbzeit +++

+++ Hertha, 56.: Stark sieht Rot +++

Niklas Stark foult als letzter Mann und wird folgerichtig vom Platz gestellt.

+++ Werder unterliegt 1860 München +++

Werder Bremen kassiert im Testspiel gegen 1860 München eine knappe Niederlage. Mit 1:2 müssen sich die Grün-Weißen den Löwen geschlagen geben.

+++ Bayern mit Götze +++

Der FC Bayern München spielt am späten Nachmittag gegen die SpVgg Landshut. Auch Felix Götze, Mario Götzes 18-jähriger Bruder, gehört zur Startaufstellung.

Starke - Hägler, F. Götze, Ribéry, Martínez, N. Tarnat, Bernat, Stingl, Lahm, Alaba, Green

+++ Hertha, 53.: Nächstes Gegentor für die Hertha +++

Der AZ Alkmaar baut seine Führung weiter aus. 3:0 heißt es nun.

+++ Werder, 77.: Grün-weiße Drangphase +++

Werder will unbedingt den Ausgleich, doch Löwen-Keeper Eicher vereitelt alle Chancen.

+++ Hertha, 45.: Halbzeit +++

+++ Ingolstadt, 45.: Halbzeit +++

+++ Leipzig, 45.: Halbzeit +++

+++ Eintracht, 17.: Ausgleich für Frankfurt +++

Die Eintracht erholt sich schnell vom Rückstand und trifft zum Ausgleich - Mijat Gacinovic ist es, der sich sehenswert durchtankt und einnetzt.

+++ Ingolstadt, 41.: Anschluss für die Schanzer +++

Ingolstadt findet endlich in die Partie und erzielt den Anschlusstreffer zum 1:2.

+++ Leipzig, 44.: Bullen erhöhen weiter +++

RB Leipzig erzielt den nächsten Treffer - und erneut ist es Selke.

+++ Hertha, 39.: Alkmaar legt nach +++

Und da ist das nächste Tor: Henriksen trifft für Alkmaar zum 2:0.

+++ Hertha, 35.: AZ Alkmaar führt +++

Hertha BSC spielt gegen den AZ Alkmaar. Der niederländische Klub geht durch Wout Weghörst in Führung.

+++ Leipzig, 28.: Bullen legen nach +++

David Selke verwertet eine schöne Vorarbeit von Massimo Bruno zum 2:0.

+++ Eintracht, 3.: Wiesbaden geht in Front +++

Wehen Wiesbaden spielt gleich mal groß auf und erzielt die Führung gegen Eintracht Frankfurt.

+++ Ingolstadt, 18.: Dynamo legt nach +++

Dynamo Dresden zeigt seine Zweitligatauglichkeit und erzielt das 2:0 gegen die Schanzer.

+++ Aufstellung Eintracht Frankfurt +++

Eintracht Frankfurt trifft auf den Landeshauptstadtklub Wehen Wiesbaden. Die Aufstellung der Adler sieht wie folgt aus:

Hradecky, Regäsel, Fabián, Gacinovic, Aigner, Abraham, Hasebe, Castaignos, Hrgota, Gerezgiher, Mascarell

+++ Hoffenheim, 90.: TSG unterliegt Belgiern +++

Die TSG 1899 Hoffenheim verliert ihr Testspiel gegen den KV Oostende mit 1:2 - und das trotz großer Überlegenheit.

+++ Leipzig, 10.: Werner ist zur Stelle +++

Neuzugang Timo Werner besorgt die Führung für die Roten Bullen. Er schiebt eiskalt ein.

+++ Ingolstadt, 6.: Dynamo erzielt die Führung +++

Dynamo Dresden schießt sich in Front. Das Tor erzielt Kutschke.

+++ Werder, 39.: Traumtor für die Löwen +++

Degenek erzielt ein Traumtor und lässt Werder in Rückstand geraten.

+++ Anpfiff RB Leipzig - Viktoria Köln +++

Der nächste Bundesligist spielt nun.

+++ Werder, 33.: Ausgleich für die Löwen +++

1860 gleicht aus. Mugosa trifft nach Vorarbeit des vorherigen Pechvogels Mölders.

+++ Ingolstadt, 1: Anpfiff für die Schanzer +++

Auch der FC Ingolstadt testet heute. Es geht gegen den Zweitligisten Dynamo Dresden. Der Ball rollt.

+++ Werder, 18.: Eigentor sorgt für Führung +++

Die Grün-Weißen gehen gegen 1860 in Front. Löwen-Stürmer Sascha Mölders lenkt einen Florian-Kainz-Freistoß ins eigene Tor - bitter gelaufen!

+++ Hoffenheim, 59.: TSG schon wieder in Rückstand +++

Und da ist es schon wieder passiert: Die TSG gerät abermals in Rückstand - und das trotz drückender Überlegenheit. Wie schon beim 1:0 ist es ein Linksschuss, der den Ball über den Innenpfosten ins Tor befördert.

+++ RB Leipzig mit Werner und Selke +++

Das nächste Testspiel bestreiten RB Leipzig und Viktoria Berlin. Hier ist die Aufstellung der Roten Bullen - Selke und Werner sind mit an Bord:

Gulácsi – Klostermann, Orban, Compper, Schmitz – Keita, Demme – Bruno, Kaiser (C) – Werner, Selke

+++ Hoffenheim, 46.: Hüber-Verletzung +++

Benni Hübner begeht ein Foul und verletzt sich dabei selbst. Ärzte behandeln ihn anschließend, es kann weitergehen.

+++ Werder, 2.: Trauerflor +++

Wegen des furchtbaren Amoklaufs in München laufen beide Teams - Werder und 1860 - mit Trauerflor auf.

+++ Werder, 1.: Das Spiel läuft - Werder gegen 1860 +++

Nun rollt der Ball auch in Zell am Ziller: Werder Bremen misst sich mit 1860 München.

+++ 46.: TSG wechselt komplett durch +++

Hoffenheim ersetzt seine komplette Startelf zur zweiten Halbzeit. So sieht es nun aus:

Stolz, Kaderabek, Schär, Rupp, Schmid, Schwegler, Kim, Hübner, Vogt, Terrazzino, Szalai

+++ Aufstellung 1860 München +++

Der TSV 1860 München bekommt es im heutigen Testspiel mit Werder Bremen zu tun. Hier ist die Aufstellung der Löwen:

Eicher, Mauersberger, Wittek, Matmour, Mugosa, Adlung, Mölders, Busch, Uduokhai, Degenek, Andrade

+++ 45.: Halbzeit in Heilbronn +++

Mit einem 1:1-Unentschieden gehen beiden Teams in die Kabine.

+++ 40.: Dicke Chance für Wagner +++

Die TSG will nun unbedingt die Führung: Nach schöner Vorarbeit von Rudy macht Sandro Wagner alles richtig - doch ein Abwehrspieler rettet auf der Linie.

+++ 36.: Ausgleich für die TSG +++

Hoffenheim wird für seine Drangphase belohnt: Nach zahlreichen durch Proto vereitelten Chancen ist es Uth, der per Kopf zuschlägt. Die Vorarbeit liefert Andrej Kramaric.

+++ 32.: Hoffenheim drängt auf den Ausgleich +++

In der 32. Minute hat die TSG gleich zweimal die Chance auf den Ausgleich. Doch Mark Uth und Niklas Süle scheitern beide an Proto.

+++ 22.: Abschluss von Rudy +++

Sebastian Rudy nimmt sich ein Herz und hält aus 30 Metern drauf. Doch Keeper Silvio Proto ist auf dem Posten.

+++ 18.: Kein Elfmeter +++

Hoffenheims Kerem Demirbay fällt im Strafraum, ein Pfiff ertönt jedoch nicht.

+++ 16.: Viel Ballbesitz, kein Ertrag ++++

Hoffenheim hat mehr Ballbesitz als der Gegner, kann daraus aber kaum Kapital schlagen.

+++ Aufstellung Werder Bremen +++

Werder Bremen trifft heute auf 1860 München. Das ist die Aufstellung der Grün-Weißen:

Wiedwald - Gebre Selassie, Gálvez, Diagne, S.Garcia - Fritz, Kainz, Junuzovic, M.Eggestein, Bartels - Pizarro

+++ 8.: Hoffenheim gerät in Rückstand +++

Der KV Oostende legt los wie die Feuerwehr: Adam Marusic trifft mit einem satten Linksschuss aus 17 Metern zum 1:0. Der Ball springt vorher noch an den Innenpfosten. Wie reagiert die TSG?

+++ 1.: Los geht's für Hoffenheim! +++

Der Ball rollt zwischen der TSG und Oostende - und vor dem Anpfiff gibt es noch ein Ständchen für 1899-Coach Julian Nagelsmann, der seinen 29. Geburtstag feiert.

+++ Hoffenheim mit Wagner gegen belgischen Erstligisten +++

Auch die TSG 1899 Hoffenheim bestreitet heute ein Testspiel. Für das Team von Trainer Julian Nagelsmann geht es in Heilbronn gegen den belgischen Erstligisten KV Oostende.

Hier ist die Aufstellung:

Baumann, Bicakcic, Rudy, Polanski, Demirbay, Toljan, Zuber, Uth, Süle, Kramarić, Wagner

+++ 5. Schütze: Juve verschießt - Melbourne siegt +++

Melbourne schlägt Juventus beim International Champions Cup mit 4:3 i. E..

+++ 5. Schütze: Melbourne wieder vorne - 4:3 +++

+++ 4. Schütze: Ausgleich Juve - 3:3 +++

+++ 4. Schütze: Melbourne legt vor - 3:2 +++

+++ 3. Schütze: Juve scheitert - 2:2 +++

+++ 3. Schütze: Melbourne trifft - 2:2 +++

+++ 2. Schütze: Juve wieder vorne - 2:1 +++

+++ 2. Schütze: Melbourne gleicht zunächst aus - 1:1 +++

+++ 1. Schütze: Juventus verwandelt - 1:0 +++

+++ 1. Schütze: Melbourne verschießt +++

+++ 90.: Elfmeterschießen zwischen Melbourne und Juve +++

Schiedsrichter Kimura erklärt die Partie für beendet - 1:1 zwischen Melbourne und Juventus. In wenigen Minuten erleben wir ein Elfmeterschießen.

+++ 90.: Elfmeterschießen steht bevor +++

Noch drei Minuten, ehe die Partie beendet ist. Fällt kein weiteres Tor, wird ein Elfmeterschießen eine Entscheidung herbeiführen müssen.

+++ 83.: Ausgleich für Melbourne +++

Und da ist er doch noch gefallen: der Ausgleich für Melbourne. Nach fantastischer Kombination kommt Jai Ingham im Strafraum zum Schuss. Der Ball landet unhaltbar im langen Eck.

+++ 81.: Nächste Möglichkeit für Melbourne +++

Mitch Austin verzieht aus aussichtsreicher Position, nachdem ihm der Ball schön serviert worden war. Weiter 1:0 für Juventus.

+++ 72.: Chance für Melbourne +++

Melbourne gibt sich nicht auf und kommt zur ersten eigenen Chance der zweiten Halbzeit. Doch der eingewechselte Juve-Keeper Emil Audero entschärft.

+++ 58.: Magisches Tor zum 1:0 +++

Carlos Blanco entschädigt uns für 58 mäßige Minuten. Kurz hinter der Mittellinie sieht er, dass Melbourne-Keeper Lawrence Thomas ein Stück zu weit vor dem Tor steht, und setzt zum Schuss an. Der Ball fliegt lang und weit und senkt sich tatsächlich in den Kasten. Ein zauberhaftes Tor - 1:0 für Juventus!

+++ 53.: Niveau nicht allzu hoch +++

Man merkt Juventus an, dass es noch mitten in der Vorbereitung steckt. Längere Passperioden in des Gegners Hälfte haben Seltenheitswert.

+++ 46.: Es geht weiter +++

Die Partie wird fortgesetzt. Zwischenstand: 0:0.

+++ 45.: Halbzeit in Melbourne +++

Schiedsrichter Hiroyuki Kimura pfeift pünktlich zur Halbzeit.

+++ 44.: Uhr: Dicke Chance für Melbourne +++

Die bislang größte Chance der Partie gehört Melbourne: Nach einer wunderbaren Flanke von links kommt Besart Berisha frei zum Kopfball - doch Juve-Keeper Norberto Murara Neto reagiert glänzend.

+++ 39.: Uhr: Juventus weiter druckvoll +++

Der italienische Rekordmeister ist fortwährend bemüht, für Gefahr vor dem gegnerischen Tor zu sorgen. Doch der letzte Pass kommt meist nicht an oder wird nur unzureichend verarbeitet.

+++ 29.: Uhr: Pfostenknaller +++

Juventus hat die erste Großchance in der Partie: Daniele Rugani trifft nach feiner Hereingabe den Außenpfosten - aus etwa zehn Metern.

+++ 21.: Schöner Freistoß +++

Paulo Dybala schießt einen Freistoß knapp übers Tor. Der Ball streift noch das obere Tornetz.

+++ 10.: Juventus dominant +++

Juventus beginnt dominant und spielbestimmend, die ganz großen Chancen kann sich der Rekordmeister aber noch nicht herausspielen.

+++ 1: Anstoß +++

Juventus hat Anstoß - der Ball rollt.

+++ 10.50 Uhr: Juventus gegen Melbourne LIVE auf SPORT1 +++

Das erste Testspiel des Tages bestreiten Melbourne Victory und Juventus Turin im Zuge des International Champions Cup (LIVE im TV auf SPORT1 und im STREAM). Die Partie findet in Melbourne statt.

So spielt Juventus:

Neto, Rugani, Marrone, Severin, Lirola, Lemina, Hernanes, Asamoah, Alex Sandro, Dybala, Cerri

Und so Melbourne:

Thomas, Nigro, Donachie, Ansell, Georgievski, Mahazi, Broxham, Bozanic, Khalfallah, Austin, Berisha

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel