vergrößernverkleinern
Fans vor dem Stadion beim Spiel Dynamo Dresden v Hansa Rostock - 3. Liga
Im Stadion Dresden findet das Spiel Dynamo gegen Hansa statt © Getty Images

Fans von Hansa Rostock planen im Vorfeld des letzten Spieltags der Dritte Liga bei Dynamo Dresden gegen die Vergabe der Auswärtskarten zu demonstrieren.

Die Sachsen hatten keine Tickets, sondern sogenannte Voucher zur Verfügung gestellt. Diese sollen dann "an einem zentralen Punkt in Dresden gegen reguläre Eintrittskarten getauscht werden", heißt es auf der Hansa-Webseite. Die Mitglieder der "Kogge" legten auf einer außerordentlichen Mitgliederversammlung dagegen ihr Veto ein.

"Das Votum unserer Vereinsmitglieder ist für mich verpflichtend und nachvollziehbar. Zumal wir beim Hinspiel den Anhängern von Dynamo Dresden das volle Kartenkontingent zur Verfügung gestellt hatten. Dass die Sicherheitsträger unseren Empfehlungen, auch im Rückspiel die Fankultur zu berücksichtigen, nicht folgen, bedauere ich sehr", teilte Vorstandsmitglied Rainer Friedrich mit.

Die Anzahl der Auswärtskarten war zunächst auf 1.000 begrenzt worden, wurde später wieder auf 1.600 angehoben.

Zudem gab der Verein bekannt, dass Hansa ab sofort wieder im Ostseestadion spielen werde. Ein Sponsor (Die Deutsche Kreditbank) hat zwei Jahre früher als geplant die Namenspartnerschaft mit der Ostseestadion GmbH und Co KG beendet.

Schon zum Ostderby am Samstag gegen Energie Cottbus (13.30 Uhr) laufen die Mannschaften wieder im Ostseestadion auf.

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel