vergrößernverkleinern
Marco Reus spielt seit 2012 für Borussia Dortmund
Marco Reus spielt seit 2012 für Borussia Dortmund © Getty Images

Borussia Dortmunds Chancen auf eine Vertragsverlängerung mit dem Nationalspieler sind anscheinend deutlich gestiegen. Der Verein will dafür an die Schmerzgrenze gehen.

Borussia Dortmunds Chancen auf eine Vertragsverlängerung mit Marco Reus sind anscheinend gestiegen.

Nach einem Bericht der Ruhr Nachrichten hat der BVB in den jüngsten Verhandlungen mit den Beratern des Nationalspielers deutliche Fortschritte gemacht - eine Verlängerung sei deshalb noch im Februar möglich. Reus soll demnach zum absoluten Topverdiener aufsteigen.

Der Verein müsse sich auch deshalb bis an die Decke strecken, um den 25-Jährigen zu halten, weil Real Madrid angeblich bereit sein soll, das Vertragsangebot der Westfalen zu verdoppeln.

"Wir haben unsere Grenzen, Marco kennt sie", wird Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke dazu zitiert.

Der 55-Jährige will allerdings "weiterhin keine Wasserstandsmeldungen abgeben. Wir haben alle Karten auf den Tisch gelegt, der Ball liegt bei Marco."

Reus' Vertrag läuft eigentlich noch bis 2017, beinhaltet für diesen Sommer jedoch eine Ausstiegsklausel mit einer festgeschriebenen Ablösesumme von um die 30 Millionen Euro.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel