vergrößernverkleinern
Matthias Ginter kam im Sommer von Freiburg nach Dortmund
Matthias Ginter kam im Sommer von Freiburg nach Dortmund © Getty Images

Matthias Ginter fehlt beim Sieg von Borussia Dortmund in Hannover. Der Weltmeister muss stattdessen in der zweiten Mannschaft der Dortmunder gegen Duisburg kicken.

Matthias Ginter ist von Trainer Jürgen Klopp in die zweite Mannschaft von Borussia Dortmund zurückversetzt worden.

Der Verteidiger fehlte beim 3:2-Auswärtssieg der Dortmunder in Hannover und kickte stattdessen bei der BVB-Reserve gegen den MSV Duisburg im Stadion Rote Erde mit.

Ginter spielte 90 Minuten als Innenverteidiger, konnte der Abwehr aber keine Stabilität verleihen. Die BVB-Reserve verlor 1:4.

Ginter war nach der WM, wo er ohne Einsatz mit der deutschen Nationalelf Weltmeister wurde, für zehn Millionen Euro Ablöse vom SC Freiburg nach Dortmund gekommen.

Der 21-Jährige hatte zuletzt seinen Stammplatz in der ersten Mannschaft verloren. Seinen letzten Einsatz für die erste Mannschaft machte Ginter im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League bei Juventus Turin (1:2).

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel