vergrößernverkleinern
Rudi Völler im Volkswagen Doppelpass
Rudi Völler äußert sich im Volkswagen Doppelpass zur Lage bei Bayer Leverkusen © SPORT1

Rudi Völler hat sein Team nach dem Sieg am Samstagabend bei Schalke 04 gelobt.

"Die Enttäuschung am Dienstagabend hing natürlich noch etwas nach. Dann ein Spiel auf Schalke zu gewinnen, ist natürlich stark", der Sportdirektor von Bayer Leverkusen im Volkswagen Doppelpass auf SPORT1 (LIVE im TV auf SPORT1 und auf SPORT1.fm).

Nach dem Aus in der Königsklasse feierte Leverkusen einen wichtigen Dreier im Kampf um die Königsklasse.

Im Spiel gab es einige strittige Szenen. Beispielsweise hatte Roberto Hilbert einen Schuss von Kevin-Prince Boateng mit dem Arm abgeblockt.

"Da muss er pfeifen", sagte SPORT1-Experte Thomas Berthold dazu.

Leverkusens Völler bezeichnete die Szene mit einem Augenzwinkern als "eine Frage der Sichtweise". Völler weiter: "Es war keine Absicht, aber der Arm war draußen. Da kann man Elfmeter geben."

Im Hilton Airport Hotel zu München nimmt außerdem Dieter Hoeneß, Ex-Manager beim VfL Wolfsburg, bei Hertha BSC und dem VfB Stuttgart und Bruder des Ex-Präsidenten des FC Bayern München, Uli Hoeneß, an der Diskussionsrunde teil.

Zusammen mit Jürgen Bergener von der ARD wird auch Marcus Scholz (Hamburger Abendblatt) über den 26. Spieltag der Bundesliga sprechen.

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel