vergrößernverkleinern
Borussia Dortmund im Signal Iduna Park
Schon vor dem Saisonstart hat Borussia Dortmund von allen 18 Bundesliga-Klubs abermals die meisten Dauerkarten verkauft © Getty Images

Wie in der Vorsaison ist Borussia Dortmund beim Dauerkarten-Verkauf unschlagbar, übertrumpft Schalke und die Bayern. Und künftig finden noch mehr Fans Platz im Stadion.

Das ist erneut der Spitzenwert:

Schon vor dem Saisonstart hat Borussia Dortmund von allen 18 Bundesliga-Klubs abermals die meisten Dauerkarten verkauft. Das berichten die Ruhr Nachrichten. Bei bereits 55.000 an den Fan gebrachten Dauerkarten hat der BVB den Vorverkauf inzwischen sogar gestoppt.

In der kommenden Spielzeit dürfte der BVB im Signal Iduna Park außerdem noch mehr Zuschauern Einlass gewähren. Hintergrund: Durch den Umbau eines Blocks auf der Nordtribüne in einen Stehplatzbereich hat sich die Kapazität um 692 auf künftig 81.359 Personen erhöht.

Wie in der abgelaufenen Saison dürfte der BVB somit auch in der kommenden Spielzeit den größten Zuschauerschnitt (zuletzt 80.423) verzeichnen.

Was die Dortmunder ebenso freuen dürfte: Erzrivale FC Schalke 04 wurde einmal mehr abgehängt, die Knappen haben aber die zweitmeisten Dauerkarten verkauft. In der Veltins-Arena reservierten bislang 43.935 Fans einen Sitzplatz.

Meister FC Bayern München liegt mit 38.000 verkauften Dauerkarten auf dem dritten Rang.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel