Video

Der Neuzugang des FC Bayern plaudert Schweinsteigers Wechsel aus - nun hoffen die Internet-User, dass er ihnen auch andere, drängende Fragen beantwortet.

Joshua Kimmich hat am Samstag gleich auf seiner ersten Pressekonferenz als Spieler des FC Bayern versehentlich den Wechsel von Bastian Schweinsteiger ausgeplaudert - vor Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge, der diese Nachricht eigentlich selbst verkünden wollte.

Ein Fauxpas, der für Amüsement sorgte und auch gleich zu einem kleinen Internet-Phänomen wurde.

Unter dem Hashtag #AskKimmich stellten zahlreiche User dem Youngster weitere Fragen, in der Hoffnung, dass er die Antwort vorzeitig verraten kann.

"Wann wird Schalke deutscher Meister?" - "Gibt es ein Wetten-dass-Comeback mit Gottschalk oder übernimmst du gar selbst?" - "Wann gewinnt Leonardo einen Oscar?" - "Der, Die oder Das Nutella?": Alles war dabei.

Kimmich hatte noch vor der Bestätigung von Schweinsteigers Wechsel durch den FCB-Vorstandsvorsitzenden Karl-Heinz Rummenigge auf eine entsprechende Frage eines Journalisten geantwortet: "Es ist schade, dass er weg ist."

Schweinsteiger verlässt München nach 17 Jahren und schließt sich Manchester United an. Dort erhält der Weltmeister einen Drei-Jahres-Vertrag.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel