Video

Pep Guardiola antwortet auf eine Frage zu Bayern-Kandidat Arturo Vidal ausweichend. Dafür ist der Coach bei Franck Ribery optimistsich. Philipp Lahm ist von China begeistert.

Pep Guardiola hat auf der Auftakt-Pressekonferenz des FC Bayern in China das Thema Arturo Vidal gemieden.

Auf die Frage nach dem möglichen Neuzugangs der Bayern antwotete der Coach ausweichend: "Ich bin nicht die richtige Person, um diese Frage zu beantworten. Der Verein muss diese Entscheidung treffen." (Die Pressekonferenz zum Nachlesen)

Der chilenische Mittelfeldspieler von Juventus Turin steht auf der Wunschliste des Deutschen Meisters.

Dafür hofft Guardiola auf eine baldige Genesung von Franck Ribery.

"Er wird beim Saisonauftakt nicht dabei sein, aber es geht ihm besser, ich bin optimistisch", sagte der Trainer des FC Bayern auf der Auftakt-Pressekonferenz in China.

Der Franzose laboriert seit Monaten an einer Sprunggelenkverletzung.

Außerdem versprach Guardiola, der FC Bayern werde "versuchen, dieses Jahr wieder voll anzugreifen."

Vor dem ersten Testspiel im Reich der Mitte gegen Valencia (Sa., ab 13.25 Uhr LIVE im TV auf SPORT1) lobte Kapitän Philipp Lahm die asiatischen Bayern-Anhänger.

Es sei "schön zu sehen, dass es auf der ganzen Welt FCB-Fans gibt. Die Ankunft am Flughafen war unglaublich."

Jerome Boateng spürt schon die Vorfreude auf das Spiel im "Vogelnest" in Peking: "Im Bird's Nest wird eine tolle Atmosphäre sein, wir freuen uns darauf.“

Der Deutsche Meister bleibt bis zum 24. Juli in China.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel