Video

Schnell noch ein Erinnerungsfoto, bevor es möglicherweise zu spät ist: Fans belagern nach dem Training das Auto von Kevin De Bruyne - und sorgen für ein Verkehrschaos.

Schnell noch ein Erinnerungsfoto oder Autogramm, bevor es möglicherweise zu spät ist: Die Fans des VfL Wolfsburg haben nach dem Training das Auto des umworbenen Mittelfeldstars Kevin De Bruyne belagert.

Etwa 40 Anhänger des Pokalsiegers stoppten den Belgier, an dem Manchester City Interesse zeigt, direkt im Tor zur VfL-Geschäftsstelle und blockierten somit die Zufahrt zum Vereinsgelände.

Dadurch kam es zu einem kleinen Rückstau, in dem unter anderem Mitspieler Vieirinha feststeckte und warten musste, bis De Bruyne die Wünsche der Fans erfüllt hatte.

Der Wirbel um De Bruynes Treuebekenntnis und das Werben von Manchester City stellt die Nerven der Verantwortlichen des VfL Wolfsburg zunehmend vor eine Zerreißprobe.

67 Millionen Euro Ablöse soll Wolfsburg bereits abgelehnt haben, Berichten aus England zufolge soll City bereit sein, bis auf 80 Millionen zu erhöhen.

Laut Bild-Zeitung legte Wolfsburgs Geschäftsführer Klaus Allofs De Bruyne am Dienstag präventiv einen neuen Vertrag vor, mit auf zehn Millionen Euro verdoppeltem Jahresgehalt.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel