vergrößernverkleinern
Arturo Vidal wechselte von Juventus Turin zum FC Bayern
Arturo Vidal wechselte von Juventus Turin zum FC Bayern © Getty Images

Arturo Vidal hat nach seiner vorzeitigen Abreise aus dem Lager von Chiles Nationalteam wieder bei Bayern München trainiert.

Der 28-Jährige absolvierte gemeinsam mit Thiago eine "intensive Einheit" mit Fitnesscoach Holger Broich, wie der FC Bayern auf seiner Homepage mitteilte.

Vidal twitterte zudem selbst am Nachmittag ein Bild, das ihn beim Eisessen mit seiner Tochter Elizabetta zeigte.

In Südamerika hätte der Neuzugang der Münchner eigentlich ein Testspiel gegen Paraguay absolvieren sollen.

Wegen "dringender persönlicher Angelegenheiten" - so die offizielle Begründung - kehrte Vidal jedoch nach Deutschland zurück.

Glaubt man chilenischen Medien, geschah dies jedoch nicht aus freien Stücken. Von einer langen Nacht in einem Casino ist die Rede, die Trainer Jorge Sampaoli dazu veranlassten, ihn nach Hause zu schicken.

Sportvorstand Matthias Sammer hat die Berichte zur Kenntnis genommen - und bei SPORT1 angekündigt, das Gespräch mit Vidal zu suchen.

"Er hat den Verband informiert, dass er zurückkehrt wegen ein paar persönlichen Themen", sagte Sammer vor der 1:3-Testspielniederlage bei Jahn Regensburg am Donnerstagabend: "Alles andere besprechen wir in Ruhe und werden mal sehen, was war."

Einem anonymen Informanten der Zeitung El Mercurio zufolge, hat Vidal die Nacht zum Dienstag in der Glücksspielstätte Monticello verbracht, demselben Casino, das ihm schon während der Copa America im Juni zum Verhängnis wurde.

Damals setzte sich Vidal noch betrunken ans Steuer seines Ferraris und baute einen schweren Unfall. Der Alkoholtest ergab 1,31 Promille.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel