vergrößernverkleinern
Knut Kircher, FC Bayern - FC Augsburg
Schiedsrichter-Assistent Robert Kempter wird von Augsburger Spielern belagert. © Imago

Nach seiner schlimmen Fehlentscheidung gehört Assistent Robert Kempter vorerst nicht mehr zum Unparteiischen-Team von Knut Kircher. Der DFB hat eine andere Verwendung.

Nach seiner spielentscheidenden Fehlentscheidung im Bundesligaspiel zwischen dem FC Bayern und dem FC Augsburg am 4. Spieltag ist Schiedsrichter-Assistent Robert Kempter vorübergehend degradiert worden.

Der 27-Jährige wird nicht zum Team von Knut Kircher gehören, der das Spiel am Dienstag zwischen Ingolstadt und Hamburg leitet. Kempter wird vielmehr vorerst in der 3. Liga eingesetzt. Das bestätigte der Deutsche Fußball-Bund (DFB).

Kempter hatte in den Schlussminuten der Partie ein angebliches Foul von Augsburgs Markus Feulner angezeigt, nachdem Bayerns Douglas Costa im Strafraum auf den 33-Jährigen aufgelaufen war. Den fälligen Strafstoß verwandelte Thomas Müller schließlich zum vielumjubelten Sieg für den Rekordmeister.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel