vergrößernverkleinern
Michael Tönnies
Michael Tönnies erzielte 1991 innerhalb von fünf Minuten drei Tore für Duisburg © imago

Seinen Bundesliga-Rekord ist Michael Tönnies los. Den hat nun Robert Lewandowski inne. Der ehemalige Profi reagiert mit Bewunderung und Bedauern zugleich.

Michael Tönnies hat mit Bedauern, aber auch großer Hochachtung auf den Verlust seines 24 Jahre alten Bundesliga-Rekords reagiert. Der 55-Jährige war am Dienstag durch Robert Lewandowski von Bayern München als Schütze des schnellsten Hattricks in der Fußball-Bundesliga abgelöst worden.

"24 Jahre hab' ich diesen Rekord gehabt. Dass er jetzt weg ist, ist natürlich ein bisschen schade. Aber was Robert Lewandowski da hingezaubert hat, war einfach sensationell", schrieb Tönnies: "Das haste dir verdient, Robert! Herzlichen Glückwunsch!"

Tönnies hatte am 27. August 1991 fünf Minuten für drei Tore beim 6:2 gegen den Karlsruher SC mit dem späteren Nationaltorhüter Oliver Kahn gebraucht, Lewandowski benötigte beim 5:1 gegen den VfL Wolfsburg am Dienstag nur 3:22 Minuten.

Er war auch der erste Spieler seit Tönnies in jenem Spiel vor 24 Jahren, dem fünf Treffer in einem Spiel gelangen.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel