vergrößernverkleinern
FC Bayern Muenchen v 1899 Hoffenheim - Bundesliga
Matthias Sammer missfällt die Ansetzung der DFL © Getty Images

Matthias Sammer missfällt der Spielplan des FC Bayern München. Der Sportvorstand sorgt sich um die Gesundheit seiner Spieler und bekommt Unterstützung von seinem Kapitän.

Matthias Sammer  hat sich darüber beschwert, dass der FC Bayern München bereits am Freitag wieder in der Bundesliga spielen muss und damit die Deutsche Fußball-Liga (DFL) kritisiert.

"Ob das so glücklich ist, darüber kann man auch reden", sagte der Sportvorstand und mahnte: "Bitte nicht vergessen, welchen Rhythmus wir fahren."

Nach dem Siegen am Samstag in der Liga und am Dienstag im Pokal beim VfL Wolfsburg treffen die Münchner zum Auftakt des 11. Spieltags auf Eintracht Frankfurt (Fr., ab 20.15 Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER), am Mittwoch folgt das Champions League-Spiel zu Hause gegen den FC Arsenal (ab 20.15 Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER) - vier Spiele in elf Tagen.

Angst vor Verletzungen

"Sehr unglücklich bei dem Pensum, das wir haben, dass wir schon wieder Freitagabend spielen", legte Sammer nach, der von Angst vor Verletzungen seiner Stars sprach.

Er fügte jedoch an: "Wir nehmen es an. Wenn uns schon kein Tag Pause mehr gegönnt wird, egal", auf "die Bereitschaft der Spieler" käme es nach Meinung des 48-Jährigen an.

Unterstützung bekam Sammer von Kapitän Philipp Lahm: "Uns allen wäre der Samstag lieber gewesen, weil dann ein Tag mehr dazwischenliegt."

"Kürzer als Samstag, Dienstag, Freitag" könne der Spielrhythmus nicht sein.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel