Anzeige
Anzeige
Anzeige

Bundesliga 2018/19

Anzeige
Bundesliga Logo

Bundesliga

Hans-Joachim Watzke wird 60. Seit 2005 ist er Geschäftsführer bei Borussia Dortmund und führte den Verein zurück zu alter Stärke. SPORT1 zeigt den Weg zum Ruhm. mehr »
Mats Hummels (r.) verlässt den FC Bayern, Jérôme Boateng könnte folgen
Bundesliga Gibt Hummels' Abgang Löw recht?
Der FC Bayern trennt sich von Mats Hummels, auch Boateng steht auf dem Abstellgleis. Joachim Löw sortierte das Duo im März aus - und dürfte sich bestärkt fühlen. mehr »
Der RB-Deal mit dem SC Paderborn ist gescheitert
SPORT1 RB-Deal mit Paderborn gescheitert
Die geplante Kooperation zwischen RB Leipzig und dem SC Paderborn ist geplatzt. Als Grund werden unterschiedliche Ansichten genannt. mehr »
Julian Brandt, Mats Hummels und Thorgan Hazard spielen in der kommenden Saison für den BVB
Bundesliga Meister-Transfers? Wie der BVB Bayern alt aussehen lässt
Mit Mats Hummels verpflichet Borussia Dortmund den nächsten Kracher. Der BVB bläst damit endgültig zum Titel-Angriff. Nun steht der FC Bayern unter Druck. mehr »
Borussia Dortmund lässt sich Mats Hummels' Rückkehr ungefähr 38 Millionen Euro kosten
Bundesliga Hummels erklärt seine Rückkehr nach Dortmund
Seit Mittwoch ist der Wechsel von Mats Hummels vom FC Bayern zurück zu Borussia Dortmund offiziell. Nun äußert sich der Spieler selbst zum Transfer. mehr »
FC Bayern: Diese Spieler holte der FCB spät auf dem Transfermarkt
Bundesliga Keine Panik! Das sind Bayerns beste Last-Minute-Deals
Benjamin Pavard und Lucas Hernandez sind fix - doch welche Transfer-Kracher haben die Bayern noch geplant? Die Vergangenheit zeigt: Oft schlug der FCB erst spät zu. mehr »
Der FC Bayern gibt Mats Hummels ab, Jerôme Boateng könnte folgen. Wer könnte die Lücke schließen? SPORT1 zeigt die Kandidaten für die Innenverteidigung. mehr »
1. FC Nuernberg v FC Bayern Muenchen - Bundesliga
Fußball / Bundesliga
So verabschiedet Salihamidzic Hummels zum BVB
Hasan Salihamidzic richtet nach dem Wechsel von Mats Hummels ein paar Worte an den scheidenden Innenverteidiger. Bayerns Sportdirektor wünscht ihm alles Gute. mehr »
1. FSV Mainz 05 v RB Leipzig - Bundesliga
Fußball / Bundesliga
Union Berlin schnappt sich Stürmer aus Mainz
Anthony Ujah verlässt die 05er und schließt sich dem Bundesliga-Neuling an. In der Hautpstadt erhält der ehemalige Kölner einen langfristigen Vertrag. mehr »
Fussball / Bundesliga
Von Held bis Hummels: So erging es den BVB-Rückkehrern
Mats Hummels kehrt zu Borussia Dortmund zurück. Der Weltmeister ist nicht der Erste, der nach einem Wechsel wieder vom BVB zurückgeholt wurde. mehr »
BVB-Rückkehrer mit Andi Möller, Mats Hummels und Nuri Sahin
Fussball / Bundesliga
Von Held bis Hummels: So erging es Dortmunds Rückkehrern
Mats Hummels kehrt zu Borussia Dortmund zurück. Der Weltmeister ist nicht der Erste, der nach einem Wechsel wieder vom BVB zurückgeholt wurde. mehr »
Niko Kovac steht vor seiner zweiten Saison als Cheftrainer des FC Bayern
Fussball / Bundesliga
Alles auf Kovac! Bayerns riskantes Personal-Roulette
Der FC Bayern lässt etwas überraschend Mats Hummels zum BVB ziehen. Die Personalie verdeutlicht den wachsenden Einfluss von Bayern-Trainer Niko Kovac. mehr »
Fussball / Bundesliga
Die Höhen und Tiefen von Mats Hummels beim FC Bayern
Mats Hummels kehrt dem FC Bayern den Rücken und zu Borussia Dortmund zurück. SPORT1 blickt auf die drei Jahre des Verteidigers in München zurück. mehr »
Die BVB-Abschiedsrede von Mats Hummels aus dem Jahr 2016
Fussball / Bundesliga
BVB-Abschied 2016: Hier deutet Hummels ein Wiedersehen an
Im Mai 2016 verabschiedete sich Mats Hummels aus Dortmund nach München. Nun kehrt er zurück. Interessant zu hören, was er damals sagte. mehr »
Der Wechsel von Mats Hummels vom FC Bayern zurück zum BVB ruft allerlei Reaktionen hervor
Fußball / Bundesliga
Hummels spaltet BVB-Fans - Bayern-Anhang sauer
Die spektakuläre Rückkehr ist perfekt: Mats Hummels wechselt vom FC Bayern zum BVB. Der Transfer sorgt für allerlei Reaktionen in den Sozialen Medien. mehr »

Bundesliga

Die Bundesliga ist die höchste Spielklasse im deutschen Profifußball und setzt sich aus 18 Mannschaften zusammen, welche sich um den wichtigsten nationalen Fußballtitel und somit den Sonnenplatz in der Tabelle duellieren. Die Saison der deutschen Bundesliga dauert im Regelfall von August bis Mai und der Spielplan setzt sich aus je einem Hin- und Rückspiel zusammen.

SPORT1 präsentiert die wichtigsten Fakten zur Bundesliga:

Geschichte der Bundesliga

Die deutsche Bundesliga wurde 1962 gegründet und erstmalig zur Saison 1963/64 eingeführt, die Jahre zuvor wurde der deutsche Fußballmeister anhand einer Endrunde ermittelt. In der ersten Bundesligasaison duellierten sich 16 Klubs um die begehrte Meisterschale. Seit der Saison 1965/66 wird mit der üblichen Anzahl von 18 Teams gespielt. Einzige Ausnahme bildet die Saison 1991/92, in der einmalig 20 Mannschaften in der höchsten Spielklasse vertreten waren, um so der deutschen Wiedervereinigung und der Auflösung der DDR-Oberliga Rechnung zu tragen.

Seit Gründung spielten bislang 55 Vereine (Stand: März 2019) in der Bundesliga. Der Hamburger Bundesliga-Dino HSV gehörte bis zu der Saison 2017/18 als letzter Verein ununterbrochen der Bundesliga an und hält somit mit 55 Spielzeiten den Rekord. In der Saison 2017/18 folgte jedoch der erstmalige Abstieg des Liga-Urgesteins und somit mussten alle Gründungsmitglieder der Bundesliga mindestens einmal den Gang in die 2. Bundesliga antreten.

Auf- und Abstiegsprozedere der Bundesliga

Bis zur Saison 2007/08 durften die drei besten Mannschaften der 2. Bundesliga direkt in die höchste Spielklasse des Landes aufsteigen, während aus der Bundesliga die drei letzten Mannschaften direkt in die 2. Bundesliga abgestiegen sind. In der Saison 2008/09 kam es zur Einführung der Relegation, welche das aktuelle Auf- und Abstiegsprozedere festlegt.

Aus der 2.Bundesliga steigen seit der Saison 2008/09 die zwei besten Mannschaften direkt in die Bundesliga auf, ebenso müssen die zwei schlechtesten Mannschaften der Bundesliga die nächste Saison in der zweiten Liga verbringen. Der Zweitliga-Dritte kämpft gegen den drittletzten der Bundesliga um den letzten verbleibenden Platz in der höchsten Spielklasse. Der Gewinner wird anhand eines Hin- und Rückspiels ermittelt.

Bundesliga: Rekorde und Statistiken

Die begehrte Meisterschale konnte seit der Einführung der Bundesliga bislang von zwölf Mannschaften in die Höhe gestemmt werden, wobei der FC Bayern München mit 27 gewonnenen Meistertiteln der unumstrittene Rekordmeister in Deutschland ist. Als erster Meister der deutschen Bundesliga konnte sich in der Spielzeit 1963/64 der 1.FC Köln in die Geschichtsbücher eintragen lassen.
Der höchste Sieg der Bundesliga-Geschichte gelang Borussia Mönchengladbach in der Saison 1977/78. Mit einem wahren Schützenfest konnte die Borussia aus Dortmund mit 12:0 aus dem Stadion geschossen werden.
Rekord-Torschütze ist der "Bomber der Nation" Gerd Müller mit 365 Toren in 427 Spielen, womit er auch in sieben Spielzeiten zum Torschützenkönig der Bundesliga wurde.
Der Dauerbrenner und somit Rekordspieler der Bundesliga-Geschichte ist Charly Körbel mit 602 Spielen welche er für nur einen einzigen Verein, seiner Eintracht Frankfurt absolvierte.