vergrößernverkleinern
Bayern Muenchen - Doha Training Camp Day 1
Manuel Neuer und Bayern München fliegen erst am Spieltag nach Frankfurt. Vorher bleibt Zeit für die Familie © Getty Images

Der Rekordmeister wählt vor der Auswärtspartie bei den Hessen neue Wege. Guardiola zeigt sich gnädig. Sammers Kritik will er nicht als Entschuldigung gelten lassen.

Angesichts des anhaltenden Erfolgs geht der FC Bayern neue Wege. Der Rekordmeister wird erst Freitag und damit am Spieltag zur Auswärtspartie bei Eintracht Frankfurt fliegen (Fr., ab 20.30 Uhr LIVE bei SPORT1.fm und im LIVETICKER). 

Trainer Pep Guardiola begründete die Maßnahme mit dem hohen Reisestrapazen in den vergangenen Tagen. Die Münchner mussten zuletzt in der Champions League bei FC Arsenal und im Pokal beim VfL Wolfsburg antreten. "Wir spielen abends um halb neun. Da bleibt genug Zeit nach dem Mittagessen ein paar Stunden zu schlafen", sagte Guardiola am Donnerstag. 

"Große Spieler brauchen Herausforderungen"

Stattdessen gab der Spanier der Mannschaft am Donnerstagnachmittag frei. Die Spieler dürfen die Zeit bis zum Abflug bei ihren Familien verbringen. 

Unterschätzen will der Rekordmeister die Hessen trotzdem nicht. "Sie haben nur eins der letzten fünf Heimspiele verloren. Ich rechne mit dem bestmöglichen Frankfurt", warnte Guardiola vor dem kommenden Gegner.

Dass die Deutsche Fußball Liga die Partie bereits am Freitag terminiert hat, stört Guardiola weniger: "Kalender ist Kalender. Große Mannschaften beklagen sich nicht. Große Spieler brauchen immer neue Herausforderungen."

Sportvorstand Matthias Sammer hatte sich zuvor über die fehlende Regenerationszeit beklagt. "Sie geben uns keine Pause", hatte Sammer in Richtung der DFL gesagt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel