Video

Marcel Schmelzer ist vor dem Kracher gegen Bayern vor Ex-Kollege Robert Lewandowski gewarnt und staunt über den Lauf des Polen. Trotzdem ist der Linksverteidiger zuversichtlich.

Zehn Tore hat Robert Lewandowski in den letzten drei Spielen erzielt - nicht nur deshalb ist sein Ex-Kollege Marcel Schmelzer von Borussia Dortmund vor dem Topspiel in der Bundesliga gegen den FC Bayern München am Sonntag (ab 17.00 Uhr LIVE beiSPORT1.fm und im LIVETICKER) gewarnt.

"Jeder kann sich daran erinnern, dass er in Dortmund schon genauso gut gespielt hat", sagte Schmelzer beim Abflug des BVB in Saloniki und fügte mit einem Schmunzeln an: "Im Moment geht jeder Ball rein, der von seinem Fuß kommt. Das wird auf jeden Fall eine Riesen-Aufgabe."

Nur mit Lewandowski sei es aber nicht getan, warnte der Linksverteidiger. "Da sind auch noch zehn andere Spieler, die eben auch Weltklasseniveau haben. Deswegen wird es eine ganz schwierige Aufgabe werden - aber wir freuen uns darauf."

Trotz oder gerade wegen der jünsten Durstrecke der Dortmunder mit drei Unentschieden in Serie (zweimal Bundesliga, einmal UEFA Europa League) rechnet sich Schmelzer Chancen aus: "Es bringt nichts, nach München zu fahren und zu hoffen, dass wir nur mit 0:2 oder 0:3 nach Hause gehen. Natürlich wollen wir etwas mitnehmen, gerade weil wir in der jüngsten Vergangenheit Punkten liegenlassen haben."

Keeper Roman Bürki hoffte beim Abflug, "dass mir die Bälle nicht um die Ohren fliegen, sondern in die Hände."

Auch er blickt aber selbstbewusst auf den Kracher gegen die Bayern. "Dass wir eine gute Defensivleistung abliefern werden, davon bin ich überzeugt", meinte der Schweizer: "Offensiv wissen alle, dass wir immer für ein Tor gut sind."

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel