vergrößern verkleinern
Mario Götze verletzte sich im Oktober beim DFB-Team an den Adduktoren © twitter.com/fcbayern

Bayerns Weltmeister macht auf dem Weg zum Comeback den nächsten Schritt. Auch bei Medhi Benatia und Franck Ribery zeichnet sich ein baldiges Ende der Leidenszeit ab.

Weltmeister Mario Götze liegt auf dem Weg zu seinem Comeback im Plan. 

Der 23-Jährige kehrte nach überstandener Muskelverletzung am Montag bei Bayern München ins Mannschaftstraining zurück. SPORT1 hatte schon im Januar berichtet, dass Götze einen Platz im Kader für das Spiel gegen Bayer Leverkusen am kommenden Samstag  (18.30 Uhr im LIVETICKER) anpeilt.

Für die Bayern beginnen mit dem Gastspiel bei Bayer Leverkusen am Samstag englische Wochen mit acht Spielen binnen 29 Tagen bis Anfang März.

Nach der Rückkehr von Juan Bernat beim 2:0 (1:0) gegen 1899 Hoffenheim sowie von Rafinha, der gegen den Tabellenvorletzten erstmals wieder auf der Bank saß, muss Trainer Pep Guardiola nun noch auf die beiden Innenverteidiger Jerome Boateng und Javi Martínez verzichten.

Deren Abwehrkollege Medhi Benatia wird ebenfalls noch diese Woche zurück erwartet, und auch Franck Ribéry soll in Kürze wieder zur Mannschaft stoßen.

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel