Video

Seit den Enthüllungen eines Maulwurfs über die Stimmung beim FC Bayern herrscht Unruhe in München. Nun wird über Disziplinlosigkeiten von Arturo Vidal berichtet.

Beim FC Bayern herrscht Unruhe, seit ein Maulwurf dem kicker verriet, die Stimmung im Team sei nicht gut.

Nun berichtet das Magazin über neue Details aus dem Innenleben der Mannschaft.

Demnach soll Arturo Vidal beim Rekordmeister mehrmals negativ aufgefallen sein.

Der Chilene habe intern unter anderem dadurch für Wirbel gesorgt, dass er seinen Gehaltszettel in der Kabine herumliegen ließ.

Nun sollen die Mitspieler wissen, dass Vidal mit einem Jahresgehalt von rund acht Millionen Euro netto zu den Topverdienern gehört.

Beim 2:0-Heimsieg gegen 1899 Hoffenheim saß der 28-Jährige bei Anpfiff nur auf der Bank.

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel