vergrößernverkleinern
Bayer Leverkusen v FC Bayern Muenchen - Bundesliga
Arturo Vidal geht zu Boden - sein Knie wird unter Stefan Kießling begraben © Getty Images

Arturo Vidal muss gegen Bayer Leverkusen nach einem Zweikampf vorzeitig vom Platz und klagt über Schmerzen. Das Lazarett des FC Bayern droht wieder größer zu werden.

Der FC Bayern bangt um Arturo Vidal.

Der Chilene musste beim torlosen Remis gegen Bayer Leverkusen vorzeitig ausgewechselt werden.

"Er hat Schmerzen im Knie", erklärte Trainer Pep Guardiola nach dem Spiel. Vidal war in der 52. Spielminute vom Platz gegangen und durch Thiago Alcantara ersetzt worden.

Der Mittelfeldspieler verletzte sich wohl bei einem Zweikampf mit Stefan Kießling. Vidal geriet ins Straucheln und ging zu Boden, der Leverkusener Stürmer fiel ihm dabei von hinten auf das linke Knie. Ob und wie lange Vidal ausfällt steht noch nicht fest.

Sollte Vidal tatsächlich in den nächsten Spielen fehlen muss Guardiola im Mittelfeld umbauen. Denn auch Xabi Alonso wird, zumindest in der Bundesliga, für mindestens ein Spiel fehlen. Der Spanier hatte sich gegen Bayer eine Gelb-Rote Karte eingehandelt.

Die größte Baustelle bleibt jedoch die Innenverteidigung: Jerome Boateng, Javier Martinez, Medhi Benatia und Serdar Tasci fallen allesamt aus.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel